Bügel-Fertigung

Sparsame Bügelmaschine

Zehn Varianten eines komplexen Edelstahl-Bügels, der in Wärmetauschern zum Einsatz kommt, produziert die neue Anlage von Schmale Maschinenbau mit nur zwei variablen Prozessschritten - bei einer Rüstzeit von unter einer Stunde. Auf der Fertigungsanlage werden verschiedene Technologien kombiniert. Bei der Konstruktion hat Schmale großen Wert auf die Rüstzeitoptimierung gelegt. Der Aufbau ist daher so geplant und umgesetzt worden, dass lediglich zwei der sechs Prozessschritte überhaupt gerüstet werden müssen; alle anderen können unverändert bleiben durch die gesamte Produktfamilie hindurch. Auch in der Stückleistung gibt es signifikante Verbesserungen im Vergleich zur bisherigen Fertigungslösung - es geht rund 50 Prozent schneller als bislang, trotz der gestreckten Beiteile mit einer Länge von maximal 850 Millimeter. Die Anlage bildet insgesamt sechs Prozessschritte hintereinander ab: Abschneiden, Stauchen, Gewindewalzen, Biegen, Prägen und Vermessen. Den Transport von Station zu Station übernimmt ein vollautomatischer Lineartransfer. Nach dem Einzug und Richten wird der Edelstahldraht auf Länge abgeschnitten. Anschließend fertigen zwei Stauchaggregate links und rechts Bunde. In der folgenden Bearbeitungsstation werden an beiden Enden des Drahtes M6-Gewinde gewalzt. Dann führen drei Biegeschieber sämtliche Biegungen aus; der entstandene U-Bügel wird daraufhin von einer Presse am Unterschenkel geplättet und gleichzeitig seine Baulänge automatisch vermessen. Im letzten Abschnitt erfolgen zwei weitere Hundert-Prozent-Kontrollen, bei denen die Spurbreite und die Verschränkung des Artikels überprüft werden. Fehlteile werden ausgeschleust, i.O.-Teile einer Rutsche zugeführt und zur Verpackung bereitgestellt. Alle Messwerte werden protokolliert und so aufbereitet, dass sie an Excel übergeben werden können. Eine solche Anlagen kann viele Stunden unbeaufsichtigt arbeiten. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bügel-Fertigung

Sparsame Bügelmaschine Zehn Varianten eines komplexen Edelstahl-Bügels, der in Wärmetauschern zum Einsatz kommt, produziert die neue Anlage von Schmale Maschinenbau mit nur zwei variablen Prozessschritten – bei einer Rüstzeit von unter...

mehr...

Montagelinien

1.400 Varianten, eine Linie

I4.0-Montagelinie. Mit einer Montagelinie von Bosch Rexroth fertigt SFB Hydraulikventile um 20 Prozent produktiver. Ein digitales Assistenzsystem begleitet die Werker durch den kompletten Montageprozess, reduziert Fehler und erhöht die Produktivität.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Autosynchrone Werkerführung

Immer in Bewegung

In Stuttgart präsentiert iie unter ihrer Produktmarke "Computer Aided Works" die aktuellste Generation ihrer Autosynchronen Werkerführung. Sie führt die Mitarbeiter Schritt für Schritt prozesssicher durch die Montage. Komplexe Montagevorgänge werden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Atlas Copco: Felle neuer Geschäftsführer

Erik Felle ist seit dem 1. September Geschäftsführer der Atlas Copco IAS in Bretten. Er übernimmt die Position von Jürgen Dennig, der nun als Vice President Electronics in der IAS-Division weltweit die Geschäfte im Segment Elektronik verantwortet.

mehr...