Bügel-Fertigung

Sparsame Bügelmaschine

Zehn Varianten eines komplexen Edelstahl-Bügels, der in Wärmetauschern zum Einsatz kommt, produziert die neue Anlage von Schmale Maschinenbau mit nur zwei variablen Prozessschritten – bei einer Rüstzeit von unter einer Stunde. Auf der Fertigungsanlage werden verschiedener Technologien kombiniert. Bei der Konstruktion hat Schmale großen Wert auf die Rüstzeitoptimierung gelegt. Der Aufbau ist daher so geplant und umgesetzt worden, dass lediglich zwei der sechs Prozessschritte überhaupt gerüstet werden müssen; alle anderen können unverändert bleiben durch die gesamte Produktfamilie hindurch. Auch in der Stückleistung gibt es signifikante Verbesserungen im Vergleich zur bisherigen Fertigungslösung – es geht rund 50 Prozent schneller als bislang, trotz der gestreckten Beiteile mit einer Länge von maximal 850 Millimeter. Die Anlage bildet insgesamt sechs Prozessschritte hintereinander ab: Abschneiden, Stauchen, Gewindewalzen, Biegen, Prägen und Vermessen. Den Transport von Station zu Station übernimmt ein vollautomatischer Lineartransfer. Nach dem Einzug und Richten wird der Edelstahldraht auf Länge geschnitten. Anschließend fertigen zwei Stauchaggregate links und rechts Bunde. In der folgenden Bearbeitungsstation werden an beiden Enden des Drahtes M6-Gewinde gewalzt. Dann führen drei Biegeschieber sämtliche Biegungen aus; der entstandene U-Bügel wird daraufhin von einer Presse am Unterschenkel geplättet und gleichzeitig seine Baulänge automatisch vermessen. Im letzten Abschnitt erfolgen zwei weitere Hundert-Prozent-Kontrollen, bei denen die Spurbreite und die Verschränkung des Artikels überprüft werden. Fehlteile werden ausgeschleust, i.O.-Teile einer Rutsche zugeführt und zur Verpackung bereitgestellt. Alle Messwerte werden protokolliert und so aufbereitet, dass sie an Excel übergeben werden können. Eine solche Anlagen kann viele Stunden unbeaufsichtigt arbeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bügel-Fertigung

Sparsame Bügelmaschine

Zehn Varianten eines komplexen Edelstahl-Bügels, der in Wärmetauschern zum Einsatz kommt, produziert die neue Anlage von Schmale Maschinenbau mit nur zwei variablen Prozessschritten – bei einer Rüstzeit von unter einer Stunde.

mehr...

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...
Anzeige

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Richtmaschine

Bohrer automatisch richten

Die neue Richtmaschine RM-1000 von Föhrenbach ist eine hochautomatisierte Spezialmaschine zum Richten von Tieflochbohrern. Die Vorteile des maschinellen Richtens sind signifikant: So ist die Ausschussrate beim automatisierten Richten nachweislich...

mehr...