Bearbeitungszentrum

Modifiziertes Gantry

Mit seinem neuesten Fünf- Achs-Bearbeitungszentrum, der C 250, tritt die Maschinenfabrik Berthold Hermle auf. Die neu entwickelte C 250 stellt mit der C 400 eine eigene Baureihe, die Performance-Line.

Fünf- Achs-Bearbeitungszentrum C 250

Die Baureihe ist unterhalb der High Performance Line mit den Modellen C 12, C 22, C 32, C 42, C 52 und C 62 angeordnet und steht diesen in fast nichts nach, schreibt Hermle. Lediglich die Ausstattungsvarianz, der Preis und natürlich die Namensgebung zeigen Unterschiede auf.

Die C 250 wird in modifizierter Gantryausführung ausgelegt und hat ein Maschinenbett in Mineralgussausführung. Der integrierte starre Aufspanntisch kann in der Drei-Achs Ausführung Werkstücke bis maximal 1.100 Kilogramm (600 mal 550 mal 450 Millimeter) aufnehmen. Auf dem NC-Schwenkrundtisch, bei der Fünf-Achs-Ausführung, können Werkstücke bis maximal 300 Kilogramm (Durchmesser 450 mal 355 Millimeter) präzise auch simultan bearbeitet werden.

Die Verfahrwege im mit Edelstahl verkleideten Arbeitsraum betragen 600 mal 550 mal 450 Millimeter bei einer Maulweite von 550 Millimetern und einer Türöffnung von 688 Millimetern. Dies seien optimale Bedingungen für eine einfache und sichere Kranbeladung.

Die C 250 hat ein integriertes Werkzeugmagazin für 30 Werkzeuge. Optional können zwei Zusatzmagazine mit 50 oder 88 zusätzlichen Werkzeugplätzen adaptiert werden. Das Bedienpult lässt sich auch bei der C 250 einfach zur Werkzeugbeladestelle schwenken, so dass der Bediener die Werkzeugkenndaten direkt in die Werkzeugtabelle in der Steuerung eingeben kann.

Anzeige

Die C 250 ist serienmäßig mit der Steuerung Heidenhain TNC 640 ausgestattet und bietet die komplette Programmier-Funktionalität dieser bekannten Steuerung. Auch der Einsatz von HIMS (Hermle „Information-Monitoring-Software“) ist an der C 250 gewährleistet. bw

Intec, Halle 2, Stand G14

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Drehzahlsensor

Druckluftmotor mit Drehzahlsensor

Die neuen Druckluftmotoren mit Sensor von Mannesmann Demag ermöglichen eine Auswertung über den Betriebszustand des Motors. Der induktive Sensor greift direkt am Rotor – und damit außerhalb des Arbeitsbereiches – die Drehbewegung des Motors ab.

mehr...

Teleskopmanipulator

Einfach heben und bewegen

Strödter hat zwei neue Teleskopmanipulatoren im Programm: Der Zyba-Mat ist handgeführt mit pneumatischer Schwebesteuerung. Die zu hebenden Lasten in einem Gewichtsbereich bis zu 350 Kilogramm werden schwebend in stufenloser Geschwindigkeit bewegt.

mehr...