Bearbeitungszentrum

Hochleistung mit fünf Achsen

Zur Fünf-Achs-Baureihe Acura für den Werkzeug- und Formenbau von Hedelius gehören zwei Maschinentypen: die Acura 55 mit einer Dreh-Schwenktischeinheit (Durchmesser 440 Millimeter) und Verfahrwegen von 500 mal 550 mal 520 Millimeter sowie die große Schwester Acura 65 mit Verfahrwegen von 700 mal 650 mal 600 Millimeter und einer Dreh-Schwenktischeinheit mit einem Durchmesser von 650 mal 540 Millimeter.

Der Abstand der Hauptspindel zu den Führungen der Y- und Z-Achse ist über den gesamten Verfahrbereich konstant. Entstehende Vibrationen sollen zudem durch die verrippten Vorschubschlitten aus Grauguss reduziert werden. Die Z-Achse ist zum Schutz vor Wärmeeinstrahlung und Zugluft verkleidet. So soll der Wärmegang reduziert und das Bearbeitungsergebnis genauer werden. Die beidseitig gelagerte Dreh-Schwenktischeinheit wird hydraulisch geklemmt, was sie stabiler macht. Außerdem ist so in Verbindung mit den drehmomentstarken Celox-Motorspindeln (bis 35 Kilowatt Antriebsleistung und bis 183 Nanometer Drehmoment) eine Leistungszerspanung auch in Problemwerkstoffen möglich.

Bei der Acura werden hoch vorgespannte Rollenführungen, geschliffene Kugelrollspindeln und direkte Wegmesssysteme an allen Achsen eingesetzt. Die Acura hat eine Grundfläche von 2.685 mal 2.850 Millimeter und eine Bauhöhe von 2.545 Millimeter. Hydraulik, Pneumatik, Zentralschmierung, Schaltschrank und Kühlaggregate sind in die Maschinenverkleidung integriert und von der rechten Maschinenseite zugänglich. Die Planscheibe des Dreh-Schwenktisches wurde im Vergleich zu anderen Maschinen weiter nach vorn gelegt, sodass der Zugang zum Werkstück noch einmal verbessert werde, teilte Hedelius mit. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Drehzahlsensor

Druckluftmotor mit Drehzahlsensor

Die neuen Druckluftmotoren mit Sensor von Mannesmann Demag ermöglichen eine Auswertung über den Betriebszustand des Motors. Der induktive Sensor greift direkt am Rotor – und damit außerhalb des Arbeitsbereiches – die Drehbewegung des Motors ab.

mehr...

Teleskopmanipulator

Einfach heben und bewegen

Strödter hat zwei neue Teleskopmanipulatoren im Programm: Der Zyba-Mat ist handgeführt mit pneumatischer Schwebesteuerung. Die zu hebenden Lasten in einem Gewichtsbereich bis zu 350 Kilogramm werden schwebend in stufenloser Geschwindigkeit bewegt.

mehr...