Bearbeitungszentren

Die vierte Achse

Bei Bearbeitungszentren ist eine vierte Achse in Form eines Dreh- und Indexiertisches eine hervorragende Möglichkeit für mehr Produktivität, weniger Rüstaufwand und höhere Präzision bei der Bearbeitung komplexer Bauteile.

High-Speed-Kurvenrollen-Dreh- und Indexiertisch: Sechs radiale T-Nuten erleichtern das Einspannen des Werkstücks.

Durch die Kombination eines schnellen Dreh- und Indexiertisches mit einer schnellen Maschine entsteht ein High-Speed-Kraftpaket, das die Zykluszeiten weiter verkürzt. Der HRC210 von Haas Automation ist ein solcher High-Speed-Kurvenrollen-Dreh- und Indexiertisch mit einer Bearbeitungs- und Schaltgeschwindigkeit bis 830 Grad pro Sekunde. Er bietet ein Spindeldrehmoment von 149 Newtonmeter für die synchrone Vier-Achsen-Bearbeitung und eine pneumatische Bremse mit einem Haltemoment von 182 Newtonmeter für stationäre Arbeiten. Die Schaltgenauigkeit beträgt plus/minus 30 Bogensekunden mit einer Wiederholbarkeit von vier Bogensekunden. Die 210 Millimeter große Spannfläche des HRC210 besitzt eine Mittenhöhe von 152,40 Millimeter mit einer 50,8 mal 48,5 Millimeter tiefen Führungsbohrung und einer 45-Millimeter-Durchgangsbohrung. Sechs radiale T-Nuten erleichtern das Einspannen des Werkstücks. Zum zusätzlichen Abstützen langer Werkstücke werden sowohl manuelle als auch pneumatische Reitstöcke angeboten.

Anzeige

Der HRC210 wird von einem leistungsstarken Kurvenrollensystem angetrieben, das mit Hilfe eines Servomotors mit hohem Drehmoment eine Globoidkurve mit Abtastelementen (Kurvenrollen), die gleichmäßig um den Durchmesser einer Walze angeordnet sind, in Bewegung versetzt. Nadellager in den Kurvenrollen gewährleisten einen laufruhigen Kontakt mit der Steuerkurve und ein präzisionsgefertigtes Kurvenprofil sorgt für eine exakte Geschwindigkeit und Bewegung. Da der Walzenantrieb beim Einbau vorgespannt wird, erreicht das System eine hohe Steifigkeit und hohe Drehzahl sowie ein hohes Drehmoment. Gleichzeitig werden der Verschleiß und der Wartungsaufwand verringert. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wälzlagertechnik

Fokus auf der Bewegung

Wälzlager als Schlüssel zu neuen Technologie- und Produkttrends. Die globalen Megatrends Mobilität und Industrie 4.0 sowie die konsequente Weiterentwicklung von Wälz- und Gleitlagern sowie Linearführungen prägen den Auftritt der Sparte Industrie von...

mehr...

Wellendrichtringe

Welle immer gut abdichten

Wellendichtringe werden zur Abdichtung der Öffnung zwischen einer rotierenden und einer fixen Komponente oder zwischen sich entgegengesetzt bewegenden Elementen eingesetzt. Schmutz und Staub bleiben draußen, und Schmierstoffe wie Öle und Fette...

mehr...

News

Tragender Käfig

Wälzlager leisten einen wichtigen Beitrag zu Energieeinsparung und Ressourcenschonung und erhöhen gleichzeitig Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Maschinen oder Anlagen. Wie viel Effizienz-Potenzial Wälzlager noch aufweisen, zeigt...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...