Baukastensystem

Nur eine einzige Maschine ist nötig

Werkzeugmaschinen-Baukastensystem. Das Werkzeugmaschinen-Baukastensystem Mikron 6 × 6 enthält mehr als 102 Kombinationsvarianten, mit denen es sich optimal für die konkrete Fertigungssituation zusammenstellen lässt.

Der als Mikron Power Frame (MPF) bezeichnete Maschinenkörper ist eine geschlossene Rahmenbettkonstruktion mit hoher Steifigkeit auch bei größeren Querwegen zum Beispiel beim Fräsen mit zwei vertikalen Spindeln. Der symmetrische Grundaufbau des Maschinenkörpers sorgt für optimale Wärmeverteilung. © Mikron SA Agno

Dabei bietet das System, das auf der Intec vorgestellt wird, wesentlich mehr als die vermuteten 36 Kombinationsmöglichkeiten – nämlich 72 durch die Variation als Einspindel- oder Zweispindelmaschine. Und mit den cleveren Mehrfach-Spannmöglichkeiten erhöhen sich die Varianten sogar auf mehr als 102. Dies sind perfekte Voraussetzungen für Präzision und Wirtschaftlichkeit sowohl bei der Hochvolumen-Produktion als auch bei Kleinserien oder Einzelstücken.

Die Entwickler des Werkzeugmaschinen-Baukastensystems Mikron 6×6 orientierten sich konsequent an den Forderungen der Praktiker. Bei diesen dominiert erstens die Forderung, dass die komplette Fertigung von Bauteilen auf einer einzigen Maschine möglich ist. Dies ermöglicht das System durch die Kombination von sechs Werkstücktisch-Varianten mit sechs Automatisierungsstufen als Ein- oder Zweispindelversion. Damit verfügt sie über alle erforderlichen Bearbeitungs- und Bewegungsachsen und alle Freiheitsgrade für die allseitige Bearbeitung von Werkstücken. Gleichauf mit der ersten Forderung dominierte jene nach optimaler Wirtschaftlichkeit der Bearbeitungsprozesse. Mit gesteigerter Ausbringleistung und Senkung der Nebenzeiten bietet die Maschine auch hier ausgezeichnete Voraussetzungen. Sie punktet außerdem mit hoher Flexi- bilität durch schnelles Umrüsten bei Produktionswechseln.

Anzeige

Zur Wirtschaftlichkeit trägt auch bei, dass der Anwender seine Investition zunächst ausschließlich auf jene Maschinenkomponenten eingrenzen kann, welche seine aktuelle Produktionssituation verlangt.

Der Mikron-6×6-Baukasten besitzt sowohl die Fähigkeiten von Horizontal-Bearbeitungszentren und automatisierten High-End-Bearbeitungszentren als auch jene von Zweispindel-Fräsmaschinen. Mit der wirtschaftlich attraktiven Präzisionsbearbeitung von Stählen, Gusswerkstoffen oder Leichtmetallen empfiehlt sich die Maschine für Branchen wie Automobilzulieferer, Luft- und Raumfahrt, Hersteller von Hydraulik- und Pneumatikkomponenten, Medizinaltechnik, aber auch für Werkzeughersteller und Maschinenbauer. Alle Werkstücke sind von jeder der beiden Spindeln erreichbar. Damit ist es möglich, auch bei Mehrfachspannung zusätzlich zu der Zweispindel-Schrupp- und Schlichtbearbeitung eine Einspindel-CNC-korrigierte Finish-bearbeitung durchzuführen. Der Anwender erspart sich so ein zusätzliches Einspindel-Bearbeitungszentrum für die Hochpräzisionsbearbeitung. Außerdem erspart er sich den Zeitverlust durch den Teiletransfer von einer Maschine auf die andere.

Aus den sechs Werkstücktisch-Varianten kann der Anwender jene auswählen, welche zur Bearbeitung seines Werkstücks notwendig ist oder seinen Bearbeitungsablauf am wirtschaftlichsten durchführt. Die Auswahl enthält zum Beispiel einen Winkeltisch, auf dessen Fläche das bis zu 800 mal 600 mal 500 Millimeter große Werkstück bei der Einspindel- variante manuell aufgespannt wird. Bei der Zweispindelvariante können Werkstücke bis 300 mal 600 mal 500 Millimeter aufgespannt werden. Während der Bearbeitung ist dieser Winkeltisch in drei Achsen beweglich. Die weitere Auswahl aus den Werkstücktisch-Varianten reicht bis zur in vier Achsen beweglichen Spannbrücke. Mit dieser lassen sich auf zwei oder vier Spanbereichen in zwei Settings acht oder sechzehn Teile auf allen sechs Seiten fertig bearbeiten. Dem Anwender stehen noch vier weitere Varianten von Werkstücktischen zur Auswahl: eine Vierachseneinheit für das Einspannen des Werkstücks zwischen Futter und Gegenspitze; zudem ein NC-Rundtisch mit liegender Achse, die während der Bearbeitung 90 Grad nach oben takten kann und damit eine sogenannte Vierachsen-Bearbeitung auf vier Seiten ermöglicht. Da sich auf diesem NC-Rundtisch tangential eine fünfte Seite bearbeiten lässt, bezeichnet Mikron dies als 4.5-Achsenbearbeitung. Zusätzlich zu den bereits genannten Tischvarianten stehen ein Fünfachsen-Schwenk-rundtisch und ein Fünfachsen-Doppel-Schwenkrundtisch zur Auswahl. Wichtig ist, dass bei fast allen Tischvarianten durch clevere Mehrfachspannmöglichkeiten ganz unterschiedliche Werkstücke eingespannt und bearbeitet werden können. pb

Intec, Halle 2, Stand G12/H13

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bearbeitungszentrum

Zweite Generation am Start

Der Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller Reiden Technik behauptet sich seit Jahren mit der Reiden RX10 auf dem internationalen Markt. Mit bemerkenswerten Optionen, etwa der patentierten Doppelantriebsspindel „DDT“, reagiert das Unternehmen...

mehr...

Bedienbarkeit

Die Universelle neu aufgelegt

Werkzeugfräsmaschine. Die Volz FUS 32-Servo ist eine universelle Werkzeugfräsmaschine der neusten Generation aus dem Hause Volz. Das neue Maschinenkonzept aus Deutschland basiert auf der Euro-Mill FUS 32 und wird auf der Intec präsentiert.

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige

Winkelschleifer

Nächste Generation des Schleifens

Fein bringt zwei neue Akku-Winkelschleifer auf den Markt, die überall dort zum Einsatz kommen, wo Mobilität und hohe Leistung gefragt sind. Die handlichen Akku-Winkelschleifer sind für effektive Trenn-, Schleif- und Entgratarbeiten im Montageeinsatz...

mehr...

Schraub- und Zuführtechnik

Prozesssichere Montage

Industrielle Montageanlagen aus der Schraub- und Zuführtechnik bestehen aus diversen komplexen Komponenten, die perfekt zusammenspielen müssen. Um Schnittstellenprobleme zu vermeiden, bietet Deprag Schulz Systembestandteile aus einer Hand an.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Akkuschrauber

Schrauben mit Dokumentation

In der Instandsetzung von Maschinen ist hohe Präzision und oft auch genaue Dokumenta-tion erforderlich. Der Hochmoment-Akkuschrauber LDA-EC der neuen Generation ist eine 1-Gang-Maschine für den Drehmomentbereich 500 bis 13.000 Newtonmeter.

mehr...

Berechnungsprogramme

Welcher Dämpfer darf’s denn sein?

ACE Stoßdämpfer zeigt neue Onlinetools, die Anwendern dabei helfen, die passende Lösung selbst zu konfigurieren und direkt zu bestellen. Zu sehen sind auch Lösungen aus den Bereichen Dämpfungs- und Schwingungstechnik, Geschwindigkeitsregulierung und...

mehr...

Betriebseinrichtungen

Ordnung muss sein

Bott entwickelt und produziert Betriebseinrichtungen. Dabei ist die Betriebseinrichtung Cubio auf Tätigkeiten und Abläufe in Servicewerkstätten abgestimmt. Sie soll eine übersichtliche Ordnung und Funktionalität der Einrichtung gewährleisten.

mehr...