Linien-Entlader

Magazinbreite wird automatisch eingestellt

Der Produktbereich Vego Handling von Asys präsentiert einen Linien-Entlader mit automatischer Magazinbreiteneinstellung. Mit der neuen Funktion entfällt die manuelle Vorarbeit bei einem Rüstwechsel. Außerdem wird die Fehlerrate aufgrund falsch eingestellter Magazine reduziert.

Vego Handling präsentiert einen Linien-Entlader mit automatischer Magazinbreiteneinstellung. (Bild: Asys)

Im Hinblick auf die vollautomatisierte Materialversorgung einer Elektronikfertigung bringt die Funktion viele Vorteile mit sich. Zum einen ist keine Vorarbeit mehr nötig, um die Anlage automatisch mit einem Transportroboter zu versorgen. Magazine mit beliebig eingestellter Breite können dem Entlader zugeführt werden. Alles Weitere wird automatisiert erledigt. Zum anderen entfallen Rüstzeiten, da die Magazine beim Produktwechsel nicht mehr von Hand eingestellt und auf Vorrat gelagert werden müssen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Fehlervermeidung. Häufig führen falsch eingestellte Magazine zu Produktionsstopps. Wird das Magazin zu eng oder zu breit eingestellt, kann das sogar zur Beschädigung des Produktes führen.

Magazinplatz mit Verstellmotor

Voraussetzung ist die Verwendung von Magazinen mit Spindelverstellung. Üblicherweise wird die Spindel mittels Riemen händisch betätigt. Für die automatisierte Lösung hat Asys jeden Magazinplatz mit einem Verstellmotor ausgestattet. Stellt der Bediener oder ein autonomer Transportroboter ein Magazin auf dem Tisch ab, koppelt sich der Motor automatisch an die Gewindespindel der beweglichen Wange am Magazin. Diese wird nach der Kopplung mit dem Motor berührungslos sensorisch referenziert. Anschließend wird die exakte Position der Formatbreite eingestellt.

Anzeige

Bei diesem Verfahren wird das Magazin nicht mechanisch beansprucht oder abgenutzt und die Genauigkeit kann dauerhaft gewährleistet werden. Bei alternativen Verfahren wird als Referenzpunkt die maximale Breite, beziehungsweise der mechanische Endanschlag genutzt. Dies führt dauerhaft zu Verschleiß von Spindel und Spindelmutter und dadurch zu Ungenauigkeit der gewünschten Magazinbreite. Gleiches gilt bei Verschmutzung der Spindel. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drucksystem

XXXL- Bedruckung

Mit der Drucklösung Multistep von Asys ist eine Verarbeitung von übergroßen Leiterplatten in einer schrittweisen Bedruckung möglich. Ekra hat ein neues Drucksystem für LED-Großformate entwickelt.

mehr...

Verpackungslinie

Automation in Schachteln

Auch bei den produzierenden Pharmaunternehmen rückt die Prozessautomatisierung in den Fokus. Asys hat eine Fertigungslinie entwickelt, die Kombinationspackungen, bestehend aus zwei in Faltschachteln verpackten Einzelprodukten, konfektioniert.

mehr...
Anzeige

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Greifer

Flexibel ohne Kanten

Damit Cobots sich durchsetzen können, müssen sie vielfältig einsetzbar und einfach zu handhaben sein. Eine wesentliche Rolle spielen die End-of-Arm-Tools; gerade beim Anreichen von Teilen für die Verarbeitung durch den Menschen ist das Werkzeug...

mehr...