Erweitertes Angebot für Automobilindustrie

Atlas Copco will Klingel Fügetechnik übernehmen

Der schwedische Konzern Atlas Copco will die Fügetechnik-Sparte von Klingel übernehmen. Das Unternehmen ist auf das Fließlochschrauben spezialisiert, eine mechanische Fügetechnik, die speziell in der Automobilindustrie eingesetzt wird und sich für die Verbindung von Materialien in Mischbauweisen eignet.

Atlas Copco will Klingel Fügetechnik übernehmen. Das Unternehmen ist auf das Fließlochschrauben spezialisiert. (Bild: Atlas Copco)

Die Klingel Fügetechnik ist einer von drei Geschäftsbereichen von Klingel. Die Sparte erzielte 2017 einen Umsatz von rund 8,5 Millionen Euro. Atlas Copco übernimmt 23 Mitarbeiter. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt rechtlicher Prüfung und soll im zweiten Quartal 2018 abgeschlossen werden.

„Der Einsatz neuer Materialien sowie die Kombination leichter Werkstoffe in der Automobilindustrie fordern auch innovative Fügetechniken“, so Henrik Elmin, Präsident des Atlas-Copco-Konzernbereichs Industrietechnik. „Mit der Übernahme erweitern wir unser Angebot und gewinnen weiteres Know-how im Bereich der Schraubenzuführung sowie der Automatisierung für die Automobilindustrie.“

Der Kaufpreis ist im Verhältnis zur Marktkapitalisierung von Atlas Copco nachrangig und wird nicht veröffentlicht. Der Geschäftsbereich wird von der in Bretten ansässigen Atlas Copco IAS erworben und in die Division Industrielle Montagelösungen (Industrial Assembly Solutions, IAS) in den Atlas-Copco-Konzernbereich Industrietechnik integriert. In dieser Division bietet Atlas Copco bereits Lösungen der Klebe- und Dosiertechnik sowie der Stanzniettechnik an. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Montagetechnik

Jeder Handgriff sitzt

Prozessoptimierung bei Handarbeitsplätzen. Mit dem Assistenzsystem Elam von Armbruster reduzierte Fluitronics Fehlerquote und Umrüstzeiten bei der Ventilblockmontage.

mehr...