handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Montagetechnik>

Active Mover - Punktgenau durch alle Stationen

Elektronik-GehäuseRobuste Alu-Gehäuse nach Kundenwunsch

Rose-AluFormPlus

Das robuste Elektronik-Gehäuse Aluformplus von Rose Systemtechnik eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen im Sichtbereich – selbst in rauer Industrieumgebung.

…mehr

Active MoverPunktgenau durch alle Stationen

Linearmotorisches Transfersystem. Der Active Mover von Bosch Rexroth sorgt für kurze Nebenzeiten in der Montageanlage von Behr Systems. 

sep
sep
sep
sep
Vollautomatische Anlage für die Automobilindustrie

Für Automobilzulieferer geht es in der Großserienproduktion um jede Zehntelsekunde. Genau darauf hat sich Behr Systems spezialisiert. Das bayrische Unternehmen entwickelt seit mehr als 15 Jahren komplette Montage- und Fertigungsanlagen für kürzeste Zykluszeiten. Das erreicht Behr auch mit dem linearmotorischen Transfersystem Active Mover von Rexroth. Es bewegt Werkstückträger unabhängig voneinander in unterschiedlichsten Beschleunigungen präzise auf frei definierbare Positionen.

Diese Anlage ist komplex: An das geschlossene Oval mit 22 Meter Streckenlänge hat Behr Systems 37 Bearbeitungsstationen angedockt. Sie übernehmen verschiedenste Bearbeitungsschritte für die Montage einer elektromechanischen, sicherheitsrelevanten Baugruppe für Pkw. „Der Automobilzulieferer, der diese Anlage bestellt hat, fertigt bereits auf mehreren ähnlichen Anlagen, und wir optimieren das modulare Konzept ständig weiter“, betont Rainer Hollweck, Project Manager bei Behr Systems. Der Sondermaschinenbauer aus dem bayrischen Blaichach fokussiert Montage-, Prüf- und Fertigungsanlagen und rüstet Automobilzulieferer ebenso aus wie die Optische Industrie, die Medizintechnik und weitere Branchen.

Anzeige

Active Mover positioniert flexibel und genau 
Das Grundlayout der Montagelinie besteht aus geraden Strecken- und Kurveneinheiten des Rexroth-Transfersystems Active Mover mit vertikal eingebauten, verschleißarmen Linearmotoren. Auf der gesamten Strecke fahren Werkstückträger unabhängig voneinander auf vorgegebene Positionen, teilweise sogar mehrere Positionen innerhalb einer Station nacheinander. Die Stationen montieren, pressen, reinigen, prüfen und verschrauben verschiedene Varianten der Baugruppe vollautomatisch. Um die Anlage herum sind die Zuführeinheiten platziert. Sie versorgen die Stationen mit den notwendigen Bauteilen typsortiert und lagegerecht. „Die Anlage hat eine Autonomiezeit von 45 Minuten“, hebt der Project Manager hervor. So lang kann sie ohne manuelle Eingriffe arbeiten. Mitarbeiter füllen vor allem die Bestände an Bauteilen auf und entladen die Anlage. Beim Entladen der Anlage kommt ein weiteres Transfersystem von Rexroth zum Einsatz, das TS 2plus; es schleust die fertig montierten Baugruppen horizontal aus der Anlage aus.

Active Mover

Von hochdynamisch bis ganz sanft
Durch die hinterlegten Fertigungsprogramme kann der Anwender ohne Umrüstaufwand verschiedene Varianten der Baugruppe auf der Anlage fertigen. Die Software der Anlagensteuerung gibt den Werkstückträgern flexibel die anzufahrenden Positionen vor. Die Wiederholgenauigkeit an den meisten Stationen beträgt 0,05 Millimeter, die Wiederholgenauigkeit des Active Mover beträgt 0,01 Millimeter. Diese Präzision erreicht das Transfersystem auf den geraden Strecken durch das integrierte Messsystem. Deswegen ist eine zusätzliche Indexierung hier nicht erforderlich. „An einigen Stationen benötigen wir aber Toleranzen von fünf bis zehn Mikrometer“, sagt Rainer Hollweck. Dort entkoppelt Behr Systems den Werkstückträger von dem Werkstück durch eine „schwimmende Lagerung“. An der Station wird das Werkstück feinjustiert. 

„Die Abstände zwischen den einzelnen Stationen betragen zwischen 50 und 100 Zentimeter“, beschreibt Rainer Hollweck den Aufbau. In diesen Abständen kann der Active Mover durch seine Dynamik die Nebenzeiten reduzieren. Die Werkstückträger, für Zuladungen bis zehn Kilogramm ausgelegt, fahren in dieser Anwendung asynchron, da nicht nur die Abstände zwischen, sondern auch die Bearbeitungszeiten an den einzelnen Stationen unterschiedlich sind. Hier bietet der Active Mover Flexibilität; es lassen sich parallel verschiedenste Offsets fahren, und bei Bedarf bewegen sich einzelne Shuttles auch gegen die Fahrtrichtung. Die Werkstückträger werden bis 40 Meter pro Quadratsekunde beschleunigt, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 150 Meter pro Minute. Durch diese Dynamik gewinnt die Anlage an jeder Station entscheidende Sekundenbruchteile, mit der Anwender kürzere Zykluszeiten realisieren. Aber nicht an jeder Station geht es um höchste Dynamik. Bei einem Bearbeitungsschritt wird eine kleine Kugel auf eine Vertiefung gelegt, und der Weitertransport durch den Active Mover muss besonders sanft erfolgen Hier bieten die unabhängig voneinander fahrenden Werkstückträger den notwendigen Freiheitsgrad. Entsprechend parametrierte Behr Systems in dieser Station flache, sanfte Beschleunigungs- und Bremsrampen für den Werkstückträger.

Keine Programmierung
Beim Aufbau der Anlage nimmt Behr zunächst den Active Mover ohne Bearbeitungsstationen in Betrieb und definiert die Grundkonfiguration. Die Active-Mover-Software verringert den Engineeringaufwand, da keine Programmierung notwendig ist. Die komplette Verkabelung des Transfersystems verläuft in Kabelkanälen auf der Innenseite. Beim Einbau jeder Station justiert Behr die jeweiligen Bewegungsmuster und Positionen der Shuttles. Eine bereits im Active Mover integrierte Kollisionsvermeidung verhindert Schäden bei der Inbetriebnahme und im täglichen Betrieb. 

Die Vollautomatisierung der Montage dient auch dazu, reproduzierbar dokumentierte Qualität zu sichern. Diese Montageanlage wird beim Endanwender in einem Sauberraum arbeiten. Hierauf ist der Active Mover konstruktiv ausgelegt und erfüllt durch die geschlossene Leistungselektronik die Schutzklasse IP65. pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Tischlötroboter

SoldersmartLöten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

…mehr
Drehmomentschlüssel

DrehmomentschlüsselArbeiten unter Spannung

Branchenübergreifend werden Spezialwerkzeuge für das Arbeiten an spannungsführenden Bauteilen. Gedore führt in seinem Sortiment der schutzisolierten Werkzeuge unter anderem den VDE-Drehmomentschlüssel 4508-05.

…mehr
Packarbeitsplätze

MontagetechnikBesser packen

Packarbeitsplätze von Treston wollen dem Anwender ein Höchstmaß an Flexibilität bieten. Auf Grundlage des Konzeptes, auf dem alle Treston-Arbeitsplatzsysteme aufbauen, lassen sich Bauteile und Komponenten sowie Zubehör frei miteinander kombinieren.

…mehr
Item-Lernfabrik

Lean ProductionItem startet Lernfabrik in Hannover

Lean Production live: Unter diesem Motto steht die Lernfabrik am Item-Standort in Hannover. Die Unternehmen und Factory Consultants bieten Seminare an, in denen Teilnehmer anhand der Fertigung eines realen Produkts die wichtigsten Lean-Methoden, ihre Anwendungen und deren positiven Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit kennenlernen.

…mehr
Tox Pressotechnik Tschechien

InternationalisierungTox Pressotechnik: Neue Töchter in Tschechien und Mexiko

Mit neuen Niederlassungen in Tschechien und Mexiko setzt Tox Pressotechnik seine Internationalisierungs-Strategie fort.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige