handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Montagetechnik>

24V-Technologie von Schunk auf der Motek

Montageautomation von SchunkNeue Technologie im Baukasten

Mit einem klaren Fokus präsentiert sich Schunk auf der Motek 2017: „Die 24V-Technologie wird in den kommenden Jahren zu einem neuen Standard in der Montageautomation“, ist Dr. Markus Klaiber, Technischer Geschäftsführer bei Schunk, überzeugt.

sep
sep
sep
sep
Schunk-24V-Baukasten

„Unser Ziel ist es, Anwendern, aber auch anderen Herstellern und Anlagenbauern die Vorteile der 24V-Technologie zu veranschaulichen und damit wichtige Impulse für eine breit angelegte Mechatronisierung von Montagesystemen zu geben“, so Dr, Klaiber weiter.

Dritte Säule in der Montageautomation

Mit seinem 24V-Baukasten für die Montageautomation sieht sich das Unternehmen aus Lauffen am Neckar als Vorreiter für eine Technologie, die künftig neben Pneumatiknetzen und Netzen größer als 400 Volt zu einer dritten starken Säule im Bereich der Montageautomation heranwachsen soll. Im Kern geht es dabei um die zentralen Themen der Montageautomation: Flexibilität, Produktivität und Effizienz, aber auch um eine Reduktion des Inbetriebnahmeaufwands und des Geräuschpegels. Die smarte 24V-Technologie erfüllt genau diese Anforderungen. Neben innovativer Hardware in Form von ELP-Linearmodulen, EGP-Kleinteilegreifern, PGN-plus-E Universalgreifern und EGS-Greif-Schwenkmodulen unterstützt Schunk Anwender und Anlagenplaner mit einem ganzen Bündel smarter Services.

Anzeige

Smarte Services vereinfachen das Engineering

So lässt sich der gesamte Engineering-Prozess – von der Berechnung der Taktzeiten über die Auslegung der Komponenten bis zur Kollisionsberechnung – mithilfe digitaler Zwillinge virtuell abbilden und komplette Anlagen im dreidimensionalen Raum simulieren. Noch bevor die ersten Komponenten geliefert sind, können Anlagen im Vorfeld programmiert werden. Das Ergebnis sind Einsparungen von rund 30 Prozent beim Engineering und eine Verkürzung der Projektlaufzeiten.

Wer im ersten Schritt noch nicht ganz so weit gehen will, profitiert dennoch vom Online-Konfigurator für die Montageautomation. Mit dem auf der E-Catalog-Solutions-Technologie von Cadenas basierenden Tool können komplette Pick & Place-Aufbauten intuitiv konfiguriert werden. Statt also jede Komponente aufwändig einzeln zu laden und manuell zu einem Pick & Place-System zu kombinieren, kann das Handling über einen einzigen Klick komfortabel in allen gängigen CAD-Formaten (wahlweise 2D oder 3D) heruntergeladen werden. Mit minimalem Konstruktions- und Montageaufwand lassen sich unterschiedliche Aufbauvarianten realisieren. Eine intelligente Kombinationslogik stellt dabei sicher, dass nur solche Konfigurationen umgesetzt werden können, die technisch und mechanisch möglich sind. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Schunk-Lehmann-Glück-May

Zum Greifen nahAuf ein Wort in der Kabine mit Jens Lehmann

Schunk startet ein neues Online-Format seiner Marketingkampagne mit dem Nr. 1-Torwart: Die „Jens-Lehmann-Kabinengespräche“ sind ein Mix aus Promitalk und Profiwissen rund um Fußball und High-Tech. Themen der ersten Folgen sind die Faszination Greifen, Digitalisierung, Internationalisierung, Karriere sowie Fans und Kunden. 

…mehr
Schunk-Konstruktionswettbewerb

Konstruktionswettbewerb bei SchunkMit Enterhaken und Stelzen große Sprünge wagen

Erstsemester-Studierende der Hochschule Heilbronn stellten sich wieder dem Konstruktionswettbewerb bei Schunk: diesmal musste eine Distanz möglichst präzise überwunden werden, die Lösung durfte aber maximal 1.000 Gramm wiegen. Heraus kamen beeindruckende Lösungen. 

…mehr
Schunk-Factory_Tour

Vierter Schunk-KompetenztagDie wandlungsfähige Fabrik wird greifbar

„Der deutsche und europäische Maschinenbau befindet sich aktuell in einem Umbruch, wie wir ihn in den letzten zehn Jahren nicht mehr erlebt haben.“ Mit diesen Worten unterstrich Dr. Markus Klaiber, Technischer Geschäftsführer/CTO bei Schunk zum Auftakt des vierten Schunk Kompetenztags die jüngsten Entwicklungen innerhalb der Industrie.

…mehr
Otto-Kind-Stahlgruber

Arbeitsplatzsysteme von Otto Kind2.000 Kilogramm rückenschonend bearbeiten

Einmal mehr zeigte sich Otto Kind zur Motek als der Spezialist für ergonomische Montagearbeitsplätze und Arbeitsplatzsysteme. In den Mittelpunkt stellte der Hersteller von Betriebseinrichtungen die Multi-Serie mit dem Arbeitstisch Multi4motion und dem Schwerlasttisch Multi4power.

…mehr
Roboter

RobotikDie Robotik boomt weltweit

Treiber sind die Elektro und Elektronikindustrie sowie die Automobilbranche. Die Roboterindustrie ist weltweit auf dem Vormarsch. Laut VDMA stieg das Umsatzvolumen zuletzt auf einen neuen Rekord von 12,8 Milliarden Euro (2016).

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige