MiNaT

Maxi-Programm auf Mikro-Messe

Minat zeigt Trends der Mikro- und Nanotechnik
Messegelände Stuttgart während der MiNaT 2007. (Foto: Gunthart Mau)
Von A wie Anlagenbau bis Z wie Zulieferer für die Automobilindustrie: Kaum ein produzierender Wirtschaftszweig, in dem Mikro- und Nanotechnik oder Feinwerk- und Ultrapräzisionstechnologien nicht relevant wären. Deutschlands einzige Messe, die sich exklusiv diesen Bereichen widmet, findet vom 7. bis 9. Oktober 2008 in der Neuen Messe Stuttgart statt.

Die Minat ermöglicht mit einem großen Vortragsprogramm den Wissenstransfer zwischen Industrie, Forschung und Anwendern aus verschiedenen Branchen. Die Fachmesse für Feinwerktechnik, Ultrapräzision, Mikro- und Nano-Technologien findet zum zweiten Mal auf dem Gelände der Neuen Messe Stuttgart statt. Inhaber einer Eintrittskarte können die Semicon Europa, Jahresausstellung für Halbleiterprodukte, -stoffe und -dienstleistungen, ohne Zusatzkosten ebenfalls besuchen. Auch die Minat-Aussteller dürften davon profitieren: Aufgrund der sich ideal ergänzenden Themengebiete ist mit zusätzlichen, auch internationalen Besucherströmen zu rechnen.

Stärker denn je steht die Messe im Zeichen der Vernetzung zwischen Wissenschaft, Industrie und Anwendern. Anders als im Vorjahr existiert mit dem Kongressformat „Minat-Hot Spots“ eine Plattform zum intensiven Austausch zwischen Wissenschaft, Industrie und Anwendern. Zu den innovativen Themen im Kongressprogramm gehört unter anderem der Bereich „Nano geht in die Produktion“. Nicht nur Unternehmen, die Komponenten für Fertigungsanlagen liefern, können sich hier über den aktuellen Stand der Nanotechniken informieren, die in der Produktion vieles möglich machen, was bislang nicht denkbar war. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nanopositioniersysteme

Messen im Subnanometerbereich

Hochgenaue Positioniersysteme für die WerkstoffprüfungEine wichtige Rolle im weiten Feld der Werkstoffprüfung spielt die so genannte Nanoindentierung. Sie ist von der klassischen Härteprüfung abgeleitet, findet aber in viel kleinerem Maßstab statt.

mehr...
Anzeige

Nanopositionierung

Nano-genau

Die Piezosystem Jena bietet ein Zwei-Achsen-Piezopositioniersystem mit einer großen Innenöffnung an. Sie misst 100 mal 100 Millimeter wurde für die Implementierung an Mikroskopen und Belichtungssystemen konzipiert.

mehr...

Miniatur-Katalog

Spektrum im Katalog

Miniatur-Linearführungen und Präzisions-Miniatur-Rolltische fasst Dr. Tretter in einem neuen Katalog zusammen. Hier zeigt sich das breite Lösungsspektrum des Anbieters von Maschinenelementen in diesem Segment.

mehr...
Anzeige

Mikroantrieb EC 8

Rigider Standard

Die Familie der bürstenlosen Mikroantriebe erhält mit dem EC 8 weiteren Zuwachs. Neben seinen Leistungsdaten – bis 0,95 Millinewtonmeter Dauerdrehmoment, Drehzahlen bis zu 80.000 pro Minute und 70prozentiger Wirkungsgrad – zeichnet er...

mehr...

Multilayer-Piezoaktoren PICMA

Wasser-Stopp

Keramische Isolierung schützt PiezoaktorenPiezoaktoren wandeln elektrische Energie direkt in mechanische und umgekehrt. Dabei können typischerweise Stellwege bis zu etwa einem Millimeter bei Auflösungen bis hinunter in den Nanometerbereich und hoher...

mehr...

3-D-Wafer-Level-Packaging

Mikro noch kleiner

Immer kleiner, immer mehr Leistung und immer mehr Funktionen – das müssen mikroelektronische Systeme zukünftig bieten. Gleichzeitig sollen sie energieeffizient und günstig herzustellen sein. Eine Methode, um das zu erreichen, ist die...

mehr...