Meinung

Unsere Zukunft …

… sehr geehrte Leserinnen und Leser, gestalten wir mit all jenem, was wir heute tun und unterlassen. Dass die Zukunft digital, vernetzt, intelligent, innovativ und smart werde, hören und lesen wir täglich zigfach. Industrie 4.0 sei die Zukunft. Wenn ein Begriff sich verselbständigt, sämtliche Neuerungen der Automatisierungstechnik in denselben Topf wirft und zügellos auf- und davongaloppiert, verliert er Glaubwürdigkeit und mutet wie ein großes Konjunkturprogramm an.

Petra Born, Chefredakteurin handling

Wir sind gespannt, welches Bild der Zukunft uns die Automatica zeichnet. Der führende Marktplatz für automatisierte Produktion, wie die Münchner Messemacher ihre Veranstaltung bezeichnen, bündele das weltweit größte Angebot an Industrie- und Servicerobotik, Montageanlagen, industriellen Bildverarbeitungssystemen und Komponenten. Darauf freuen wir uns! Viele Unternehmensmeldungen beziehen sich auf Industrie 4.0 – auch wenn die Brücke zuweilen arg wackelig scheint. Etwa das Zusammenspiel von Mechanik, Elektronik und Software – auch wenn es intelligent sein mag – mit umgesetzter Industrie 4.0 zu bezeichnen, nenne ich klar überzogen; die klassische Mechatronik kennen wir seit vielen Jahren. Stimmt ja: Die Digitalisierung verändert sukzessive die Welt auf allen Gebieten des Alltagslebens und der industriellen Fertigung. In der, wie ich meine, nach wie vor der Mensch im Mittelpunkt zu stehen hat. Zukunft – die fängt bei den Mitarbeitern an. Sie fußt auf Mitarbeitern, die gut ausgebildet sind, hochmotiviert sind, mitdenken dürfen, gestalten wollen, fähig sind zur Analyse, wertgeschätzt sind und Freude bei der Arbeit haben. Diese Mitarbeiter sind die Grundlage unserer Wettbewerbsfähigkeit und unseres Wohlstands von morgen.

Anzeige

Unterlassen wir es also, alles und jedes unter dem Begriff Industrie 4.0 zu subsumieren. Klären wir vielmehr auf, worin genau das Potenzial der digitalen Vernetzung steckt und heben diesen Schatz!

Die Automatica will businessrelevantes Wissen und wertvolle Orientierung vermitteln. Ich wünsche Ihnen und uns allen, dass dies gelingen möge.


Mit herzlichen Grüßen aus der handling-Redaktion,

Ihre

Petra Born
Chefredakteurin handling

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Augmented Reality

Vernetzung mit Tablet

Die Pepperl+Fuchs-Marke Ecom zeigt die nächste Generation der Tablet-Serie Tab-Ex für den Ex-Bereich. Das Gerät Tab-Ex 02 verbindet Leistung mit neuen Anwendungen wie Augmented Reality.

mehr...

Bremsen

Spielfrei und federbelastet

Nexen präsentiert eine Produktfamilie spielfreier federbelasteter Bremsen (ZSE, Zero-Backlash Spring Engaged Brake). Die pneumatisch gelösten Bremsen der Serie ZSE sind für den Einsatz bei hohen Drehzahlen und Drehmomenten geeignet.

mehr...
Anzeige

Digitalisierung

Annäherung an den Digitalen Wandel

Im Forschungsbereich Effiziente Systeme des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik arbeiten wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende gemeinsam an aktuellen Forschungsthemen mit dem Ziel, das Engineering und den...

mehr...

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Digital Enterprise

Neues aus der Digital Enterprise

Bei Siemens stehen im Mittelpunkt des über 4.000 Quadratmeter großen Messestands neue Produkte, Lösungen und Services aus dem Digital-Enterprise-Portfolio, welches die Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt ermöglicht.

mehr...

Antriebstechnik

Intelligent überwachen

Die intelligenten Module Roba-brake-checker und Roba-torqcontrol von Mayr sollen Bremsen fit für die Herausforderungen der Industrie 4.0 machen und die Voraussetzungen für vorbeugende Fehlererkennung und Wartung schaffen.

mehr...

Sensortaster

Taster für das IoT

Von Captron kommt eine neue Generation an Tastern, mit der das Unternehmen das Einsatzspektrum seiner Lösung Smartcap erweitert. Die Sensortaster eignen sich für IoT-Anwendungen und können Informationen in Echtzeit an den Bediener übermitteln.

mehr...