Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

und wieder steht die alljährliche Hannover Messe vor der Tür. Vom 23. bis 27. April treffen sich dort Technologie und Fortschritt, wie es heißt, unter dem Leitthema „Greentelligence“. Die intelligente und umweltgerechte Prozess- und Fertigungsautomation steht in unserer Branche längst im Fokus. Maschinenbauer in allen Anwendungsbereichen richten ihr Augenmerk auf den sparsamen Einsatz von Ressourcen jeglicher Art. Denn daran hängt ihre und unsere Zukunft. Klar, dass sich auch das weltweit wichtigste Technologieereignis, wie der Veranstalter die HMI bezeichnet, als internationale Plattform für Nachhaltigkeit in der Industrie anbietet. Die Besucher werden auf acht Leitmessen mehrere Frühlingssträuße mit umweltfreundlichen Produkten, neuen Technologien und optimierten Produktionsprozessen pflücken können. Und sicher jede Menge Anregungen mitnehmen, wie sich zum Beispiel noch mehr Energie sparen lässt.

Hinschauen und nachdenken ist angesagt, denn eine einzige Weisheit für alle Fälle gibt es nicht. Es sind oft die einfachen Dinge, die Großes ausmachen. Festo erläutert uns auf Seite 32, dass Energieeffizienz in der Automatisierungstechnik immer von der jeweiligen Anwendung abhängt und nennt beeindruckende 73 Prozent an Einsparungsmöglichkeiten bei Vakuumhandlings. Auch von Mitsubishi erfahren wir auf Seite 38, dass ganzheitliches Energiemanagement nicht nur für einen sicheren Prozessablauf sorgt, sondern auch spürbare Einsparungen zeitigt. Was Material, Zeit und Energie frisst, ist endgültig out. Auch innerbetriebliche Umschlagprozesse müssen deshalb auf den Prüfstand, wie uns der Beitrag auf Seite 58 zeigt: Pfiffige Verpackungsplanung und durchgängiges Ersatzteilmanagement, zum Beispiel bei kleinen Schrauben, drücken die Prozesskosten. So ist der Kunstbegriff Greentelligence nicht nur ein hohles Schlagwort, sondern (über-)lebensnotwendiges Programm. Es zieht sich wie ein roter Faden sowohl durch die Beiträge unserer April-Ausgabe als auch durch die Hallen in Hannover. Wir handling-Redakteure werden natürlich auch wieder vor Ort sein und sind gespannt auf neue Themen. Treffen wir uns?

Anzeige

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre und interessante, erfolgreiche Messetage in Hannover.


Ihre

Petra Born

Chefredakteurin handling

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Unsere Zukunft …

… sehr geehrte Leserinnen und Leser, gestalten wir mit all jenem, was wir heute tun und unterlassen. Dass die Zukunft digital, vernetzt, intelligent, innovativ und smart werde, hören und lesen wir täglich zigfach.

mehr...

Meinung

„Alles fließt“...

... schoss es mir im vergangenen Monat durch den Kopf, als ich in den vollen Gängen der Logimat unterwegs war. Die Besucher strömten durch die Hallen, mobile Transportsysteme düsten zwischen den Leuten hindurch.

mehr...
Anzeige

Meinung

Ein volles Programm …

... liebe Leserinnen und Leser, wird uns in Hannover vom 23. bis 27. April erwarten. Die Messe werde zum „globalen Hotspot für Industrie 4.0“, heißt es seitens des Veranstalters.

mehr...

Meinung

Sicherheit…

…liebe Leserinnen und Leser, ist ein viel diskutiertes Thema in diesen Tagen. Erinnern wir uns beispielsweise an die Adventszeit zurück, als die Weihnachtsmärkte mit riesigen Beton-Pollern geschützt waren.

mehr...