Editorial

Umgesehen

Endlich. Auch wenn der Winter nicht gerade das war, was man knackig nennen müsste, so ist er doch vorbei. Geht es nun mit Schwung ins Frühjahr? Genau diesen habe die deutsche Wirtschaft verloren, wird vermeldet. Zwar gehe der Aufschwung weiter, aber gebremst. Für das Gesamtjahr prognostizieren die Statistiker ein Wachstum von 2,5 Prozent. Getragen werde es vor allem durch den positiven Saldo des Exports. Daran hat wohl auch die deutsche Medizintechnik ihren Anteil, denn sie steht im Ausland auf gesunden Füßen. Medizintechnikprodukte „Made in Germany“ stehen weltweit für Qualität. Zwei Drittel ihres Umsatzes erwirtschaften die deutschen Hersteller mit Exportgeschäften – diese Quote ist höher als in der Automobilindustrie und im Maschinenbau. Viele innovative Unternehmen auch im Maschinen- und Anlagenbau suchen und finden hier ein neues Betätigungsfeld – besonders in der Mikroproduktionstechnik. Medizintechnische Produkte werden kleiner, präziser, einfacher – sie sind vor allem stärker nachgefragt denn je. Weil die Menschen älter werden, weil sie gesünder älter werden wollen und weil sie bereit sind, mehr dafür auszugeben. Der Markt boomt. Auch Medizintechnik-Fachmessen erleben einen Aufschwung – die Compamed hat ihn gezeigt, die anstehende Medtec dürfte ihn bestätigen, und die Topclinica im Sommer wird als Highlight der Branche angekündigt. Weil sowohl die Fertigung von Bauteilen und Baugruppen für den direkten Gebrauch als auch der Werkzeug- und Formenbau für die Herstellung medizintechnischer Produkte handling-relevante Themen sind und zur Automatisierung, Handhabungstechnik und Intralogistik gehören, hat sich die Redaktion auf diesem Gebiet umgesehen. Nicht nur interessante Neuigkeiten sind hier zu entdecken – auch der Schwung, der die Branche längst erfasst hat, ist zu spüren.

Anzeige

Einen solchen wünsche ich Ihnen sowohl beim Lesen als auch beim Blick aus dem Fenster: Gehen Sie ungebremst ans Werk und in den Frühling!


Ihre Petra Born

stv. Chefredakteurin

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Alles neu macht der Juli …

… liebe Leserin, lieber Leser, zumindest bei handling. Unsere langjährige Chefredakteurin Petra Born möchte etwas Neues anfangen und hat sich entschlossen, ihr Amt in neue Hände zu legen. Sie begleitet die Branche und auch handling künftig aus dem...

mehr...

Meinung

Dem Menschen immer ähnlicher…

… werden die Roboter, liebe Leserinnen und Leser. Dass sie Namen haben und Gesichter, das ist keine Neuheit mehr und auch keine Seltenheit. Roboter haben inzwischen auch Spitznamen – Robi beispielsweise gehört hier zu den beliebteren.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Low Cost Automation

Drei Fragen an... Stefan Niermann

Rohboter und Low Cost Automation. Seit über 20 Jahren ist Igus in der Linear- und Antriebstechnik unterwegs. Der Spezialist für motion plastics bietet aber auch kostengünstige Automatisierungslösungen und eine passende offene Plattform, die Anwender...

mehr...
Anzeige

Meinung

Am Konzept gefeilt

Die Hannover Messe, liebe Leserinnen und Leser, hat Umstrukturierungen bekannt gegeben. „Im Zuge von Industrie 4.0 rücken auch die Bereiche Produktion und Logistik noch enger zusammen“, wie es in der Bekanntgabe hieß.

mehr...

Meinung

Qualitätssicherung in der Fertigung …

… liebe Leserinnen und Leser, bedeutet fortwährende Qualitätskontrollen in jeder Produktionsphase. Die Kontrolle von Abläufen, technischen Parametern und Produkteigenschaften ist unverzichtbarer Bestandteil der Fertigung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meinung

Um Material- und Informationsfluss …

… sehr geehrte Leserinnen und Leser, dreht sich auch in diesem Jahr wieder die Logimat, und zwar im großen Stil. Die Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement deckt das komplette Themenportfolio von der Beschaffung...

mehr...