Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

am Branchentrend besteht kein Zweifel: Energieeffizienz. Auch wenn das Wort schon fast abgedroschen klingt – in der Industrie ist es das Thema schlechthin. Kaum eine Pressemeldung in den vergangenen Monaten und Wochen für die handling-Redaktion, die nicht das Bestreben nach bestem Nutzen bei geringstmöglichem Energieeinsatz fokussierte. Offenbar haben viele Unternehmen die vergangene Flautezeit sehr produktiv genutzt und ihre Produkte und Lösungen gründlich überarbeitet. Dabei gerät zunehmend die Betrachtung der Gesamtsysteme in den Vordergrund: Energieeffizienz gründet nicht (nur) auf effizienter arbeitenden Einzelkomponenten, sondern ist Ergebnis einer ganzheitlichen Systemverbesserung. Die komplette Anlage, der ganze Prozess, der Lösungsansatz insgesamt muss also unter die Lupe genommen werden, um das jeweils gewünschte Ergebnis mit dem geringstmöglichen Energieeinsatz zu erzielen. Aber es geht künftig nicht nur um Energieeffizienz – erst die sinnvolle und sparsame Allokation aller Ressourcen – Material, Zeit, Kraft – macht echte Nachhaltigkeit erst möglich.

Also ran an die Strukturen. Dem Thema Energieeffizienz hatte sich schon die Hannover Messe 2009 gewidmet, in diesem Jahr dürfen wir auf weitere, neue Denkanstöße gespannt sein: Vom 19. bis 23. April 2010 wird das Motto „Effizienter – Innovativer – Nachhaltiger“ Aussteller und Besucher in Hannover beschäftigen. Es geht um aktuelle Entwicklungen und Technologien sowie neue Materialien aus der Welt der Industrie. In der aktuellen Ausgabe unseres handling-Magazins sollen erste Neuheiten-Ankündigungen neugierig machen. Vertiefen Sie sich also, liebe Leserinnen und Leser, und entdecken Sie hoffentlich interessante Anregungen auch für Ihre Anwendungen.

Anzeige

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre und eine erfolgreiche Zeit in Hannover,


Ihre Petra Born

Chefredakteurin handling

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...

Kleinservomotoren

Spindel ist drin

Kleinservomotoren. Verfahrgeschwindigkeiten bis 900 Millimeter pro Sekunde ermöglicht die neue Variante „Kurzhub-Dynamik“ der Cyber Dynamic Line von Wittenstein cyber motor.

mehr...
Anzeige

Frequenzumrichter

Bremsenergie retour

Rückspeisefähige Antriebe. Die neue Generation von ABB-Frequenzumrichtern speist Bremsenergie von Elektromotoren als annähernd oberschwingungsfreien Strom ins Netz zurück.

mehr...

Vernetzung im Lager

Vernetzt ins Lager der Zukunft

Digitalisierung und Automatisierung im Lager. Immer mehr Betriebe erkennen die Chancen, die ihnen Digitalisierung und Robotik bieten. Wachstumsimpulse erschließen sich vor allem aus einer stärkeren Automatisierung, der Vernetzung sowie der Nutzung...

mehr...

Glattmotoren

Abwaschbare Antriebe

Nord Drivesystems hat das Programm an hocheffizienten Glattmotoren erweitert. Die Permanentmagnet-Synchronmotoren ohne Kühlrippen erfüllen die Effizienzklasse IE4. Dies eröffnet interessante Möglichkeiten für hygienisch anspruchsvolle Anwendungen.

mehr...