Meinung

Roboter ...

... liebe Leserinnen und Leser, sind geschickte Alleskönner. Sie spielen Fußball, servieren Drinks, putzen, räumen Abfall weg. Roboter können tanzen, sprechen und sogar den Standesbeamten ersetzen, wie wir aus Japan erfahren. All diesen mehr oder weniger munteren Gesellen werden wir auf der Motek aber nicht begegnen. Die internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, die Paul Eberhard Schall nun zum 33. Mal durchführt, ist eine Arbeitsmesse und richtet ihr Augenmerk strikt auf Anwendungen in der industriellen Produktion, und folglich werden auch nur Arbeitsroboter zu sehen sein. Motek-Besucher werden in Stuttgart nicht durch Maschinengesichter mit Kindchenschema abgelenkt, sondern können sich auf pragmatische Leistungsparameter der Roboter konzentrieren – ihren Anwendungsbereich, die Kinematik, Traglast, Genauigkeit, Flexibilität und Sicherheit. Ein weiterer Aspekt wird auf der Messe ins Visier genommen: Wie verträgt sich der Roboter mit dem Menschen? Die Aussteller setzen verstärkt auf die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine, weil offene Arbeitsstationen bei vielen Prozessen mehr Fertigungsflexibilität bringen. Und weil der Roboter den Werker unterstützen kann, wenn Vorgänge monoton, unergonomisch oder gefährlich sind. Wir werden also Arbeitsgeräte sehen, die nützlich sind – und nicht niedlich.

Petra Born, Chefredakteurin


Freilich wird es im Rahmen der Motek Gelegenheit für einen Drink gegeben, allerdings nicht serviert von einem Roboter: Am zweiten Messetag, 7. Oktober, wird die Verleihung des handling award stattfinden, und auf die Gewinner werden wir anstoßen. Dass die Branche genau auf diesen Award gewartet hat, zeigt uns die fulminante Beteiligung: 90 Bewerbungen! Und wir finden, dass die Branche genau diesen Award verdient. Eine Auszeichnung schafft öffentlich wahrgenommene Anerkennung für jeden Preisträger und damit Wertschätzung für alle Mitarbeiter des ausgezeichneten Unternehmens. Eine Auszeichnung belohnt Leistung und Mühe, schafft Ansporn und Motivation, auch beim nächsten Mal wieder mitzumachen. Also: nach dem Award ist vor dem Award.

Anzeige

Jetzt freuen wir uns erst einmal auf die Messe und die Verleihung des handling award 2014 – und übrigens auf Ihren Besuch an unserem Stand 1231 in Halle 1!

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Motek!

Ihre

Petra Born

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Unsere Zukunft …

… sehr geehrte Leserinnen und Leser, gestalten wir mit all jenem, was wir heute tun und unterlassen. Dass die Zukunft digital, vernetzt, intelligent, innovativ und smart werde, hören und lesen wir täglich zigfach.

mehr...

Meinung

„Alles fließt“...

... schoss es mir im vergangenen Monat durch den Kopf, als ich in den vollen Gängen der Logimat unterwegs war. Die Besucher strömten durch die Hallen, mobile Transportsysteme düsten zwischen den Leuten hindurch.

mehr...
Anzeige

Meinung

Ein volles Programm …

... liebe Leserinnen und Leser, wird uns in Hannover vom 23. bis 27. April erwarten. Die Messe werde zum „globalen Hotspot für Industrie 4.0“, heißt es seitens des Veranstalters.

mehr...

Meinung

Sicherheit…

…liebe Leserinnen und Leser, ist ein viel diskutiertes Thema in diesen Tagen. Erinnern wir uns beispielsweise an die Adventszeit zurück, als die Weihnachtsmärkte mit riesigen Beton-Pollern geschützt waren.

mehr...