Meinung

Der Mensch in der Produktion…

Der Mensch in der Produktion…

Dipl.-Ing. Petra Born, Chefredakteurin

… liebe Leserinnen und Leser, ist noch lange kein Auslaufmodell, und das wird er auch nicht werden. Auch wenn die Roboter, wie uns die Automatica gezeigt hat, ihre Käfige nun verlassen und sich direkt in die Abläufe einmischen. Doch mit seinen unschlagbaren Fähigkeiten ist der Mensch einer Maschine um Längen voraus: Seine Mobilität, Lernfähigkeit, Sensitivität, Geschicklichkeit und Greifflexibilität sind unerreichte Vorteile, mit denen er jeden Roboter aussticht. Noch jedenfalls. Denn freilich sind das genau jene Eigenschaften, an denen die Roboterhersteller jetzt mit Hochdruck arbeiten. Fakt ist: Der Roboter avanciert zum Produktionsassistenten und geht dem Werker mehr und mehr direkt zur Hand. Mensch und Maschine werden in Zukunft eng zusammenrücken und einander ergänzen. Arbeiten, die monoton, unergonomisch und gefährlich sind, übernimmt die Maschine, sie holt, bringt, fügt, greift und transportiert. Wo Erfahrung und Köpfchen gefragt sind, übernimmt der Mensch. Der Trend ist formuliert: Mensch-Roboter-Kollaboration. Dadurch wird die Fertigung wandelbar, dieses Ziel ist gesetzt. Weil sich damit einerseits individuelle Kundenwünsche besser und schneller erfüllen und andererseits die jeweiligen Fähigkeiten von Mensch und Maschine optimal verknüpfen lassen. Und weil die Produktivität dadurch noch steigen soll.

Anzeige

Ein Auslaufmodell indes ist die industrielle Fertigung in einer strengen Linie mit dem Fokus auf Vollautomatisierung. Dass die Zukunft der Flexibilität gehört, zeigen auch die Beiträge unseres Themenschwerpunkts Montagetechnologie ab Seite 22. Der Wandel der Produktionsabläufe mit all den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen ist ein spannendes Thema, das die handling-Redaktion aufmerksam verfolgen wird.

Bleibt noch der letzte Aufruf an dieser Stelle, Ihre Bewerbung zum handling award 2014 einzureichen – die Frist endet in vier Wochen. Informieren Sie sich unter http://www.handling.de/award!


Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und schöne Sommerwochen!

Ihre

Petra Born

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Reinschauen und rückschauen …

… liebe Leserinnen und Leser, ist unsere Empfehlung an Sie in diesem handling-Magazin, der letzten Printausgabe für dieses Jahr. Wir haben über viele interessante Lösungen und Anwendungen berichten können.

mehr...

Meinung

Neu verteilt

Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu, liebe Leserinnen und Leser, es scheint mir nur ein paar Tage her zu sein, dass ich die Unterlagen zur Logimat in den Schrank geräumt habe.

mehr...

Meinung

Drei Fragen an…Markus Binder

Leistungssteigerungen und Miniaturisierung. Zur SPS IPC Drives berichtet Markus Binder, Geschäftsführender Gesellschafter von Binder, welche Herausforderungen und Trends er für die Verbindungstechnik sieht.

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Meinung

Der intelligente Mensch in der Fabrik 4.0

Kürzlich las ich von einer Ausstellung, die dieser Tage in Venedig zu sehen ist: Homo Faber – der schaffende Mensch. Zu sehen ist dort luxuriöseste Handwerkskunst, bei der es auf Geschicklichkeit, Originalität und Kreativität ankommt.

mehr...
Anzeige

Meinung

Ein Wettbewerb der Besten …

… liebe Leserinnen und Leser, war auch in diesem Jahr einmal mehr der handling award. Vor wenigen Tagen standen im Rahmen der Motek die Sieger auf der Bühne und nahmen stolz ihre Auszeichnungen entgegen.

mehr...

Meinung

Gemeinsam, aber sicher

Ich habe gelesen, dass es laut Universal Robots bisher nur ein paar tausend echte kollaborierende Roboter gibt, die im Produktionsumfeld Seite an Seite mit Menschen arbeiten.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Meinung

Einen ersten Blick …

… auf die diesjährige Motek, liebe Leserinnen und Leser, werfen wir traditionell schon mit unserer August-Ausgabe. Was dürfen wir Anfang Oktober in Stuttgart sehen?

mehr...

Motek und Bondexpo

Der Mensch ist dran!

Motek und Bondexpo 2018. Neue Handlingsysteme stellen den Menschen in den Mittelpunkt und erhöhen Motivation und Produktivität. „Das Zeitalter der praxisgerechten Ergonomie hat begonnen“.

mehr...

Meinung

Lost in Datenschutz?

Als Google auf seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz I/O die Software Duplex vorgestellt hat, sorgte das für viele erstaunte Gesichter. Der Anrufassistent kann Telefonate übernehmen, auf die wir keine Lust haben und ist dabei von einer...

mehr...