Mechatronic

Mechatronik begreifen

Hands on mechatronics – so lautet das Motto des mechatronischen Gemeinschaftsstandes auf der diesjährigen Motek. Kompetenzträger präsentieren auf der Sonderschau „Mechatronik beGREIFEN“ anschauliche Exponate und wollen Messebesucher und Aussteller für das Thema Mechatronik sensibilisieren. Die Motek als Welt-Leitmesse für Montage- und Handhabungstechnik ist gleichzeitig ein Mekka für Mechatronik. Immer mehr Komponenten und Applikationen funktionieren durch das integrierte Zusammenwirken von Mechanik, Elektronik und IT. Zunehmend stellen sich Unternehmen so auf, dass diese bisher getrennten Disziplinen gemeinsam agieren. Dabei entstehen völlig neue Lösungsansätze, die – auch und gerade – in der Montage- und Handhabungstechnik eine verbesserte Wertschöpfung versprechen. Mit der Sonderschau soll Mechatronik verständlich und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar gemacht werden. Kompetenzträger wie Festo, ITQ, ABB, Adiro, Eplan, Igus, Phoenix Contact, und SoftwareFactory zeigen auf der Sonderschau ihr Mechatronik-Know-how. Anhand anschaulicher Exponate wie einer Kunststoffspritzmaschine, einem Portalroboter für Hochregallager oder ein Beispiel einer virtuellen Inbetriebnahme wird Mechatronik begreifbar präsentiert. Einen besonderen thematischen Schwerpunkt setzt ITQ auf die virtuelle Inbetriebnahme. Anhand einer anschaulichen Demonstration (Hard- und Software) präsentiert ITQ Simulations-Know-how aus aktuellen Kundenprojekten mit hands on Charakter. Speziell für den Bereich kundenspezifische Lösungen zur Steuerung von Montagelinien mit hohem Automatisierungsgrad, zeigt die Schwesterfirma Software Factory zudem Möglichkeiten zur Fertigungsdokumentation, Steuerung, Verwaltung und Rückverfolgbarkeit. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Kompetenzzentrum Mechatronik in Göppingen sowie der Hochschule Esslingen; initiiert und organisiert wurde der Gemeinschaftsstand nun schon im zweiten Jahr gemeinsam von ITQ und Festo in Kooperationi mit der Messe Schall. Parallel zur Motek wird das Internationale Forum Mechatronik 2008 am 22. und 23. September 2008 ausgetragen. Über beide Tage hält die Veranstaltung interessante, industrierelevante und hochaktuelle Beiträge aus dem breiten Spektrum der Mechatronik bereit. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mechatronisches Denken

Mechatronisches Denken

Beim Projekt Limoweb arbeiten Mechatronikstudenten unter der Leitung des Mechatronikspezialisten ITQ an der Lösung mechatronischer Probleme. Kleine Teams mit vier bis sechs Studenten sammeln dabei erste praktische Erfahrungen in der Bearbeitung von...

mehr...

Testsoftware

Wie sicher ist Sicherheit?

Aktives Gurtschloss im Test: Prüfstandautomatisierungssoftware regelt Linearachse mit Vier-Kilohertz-Abtastrate. Das aktive Gurtschloss steigert den Komfort beim Anlegen des Sicherheitsgurts und verbessert dessen Wirksamkeit bei Unfällen.

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Robotband

Für hohen Durchsatz

Eine neue Möglichkeit zur Verringerung der Durchlaufzeiten hat das Ingenieurbüro Klitsch vorgestellt. Robotband heißt der Aufrüstsatz, ausgelegt speziell für jede Endlos-Transporteinrichtung. Durch Anbringung einer patentierten Energieversorgung und...

mehr...
Anzeige

Mechatronik

„Einbauen und vergessen“

Plug and Work – Systemlösungen für die HandhabungstechnikMechatronik ist nicht nur das perfekte Zusammenspiel hervorragender Produkte aus Mechanik, Elektronik und Software – Mechatronik bedeutet auch, die Kooperation zwischen Lieferanten...

mehr...

Mechatronik

Runde Bewegung

Kugelfahrzeug mit balancierendem Antrieb Ein Projekt aus der modernen Mechatronik verbindet Sensorik, schnelle Datenverarbeitung und Aktorik zu einer funktionierenden Einheit. Am Anfang einer neuen Entwicklung steht oft der Spieltrieb.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektromobilität

Zur Pole-Position

Antriebskompetenz in e-mobile-LösungenElektromobilität wird in den nächsten Jahrzehnten die individuelle Fortbewegung revolutionieren. Aktuelle Projekte, bei denen Wittenstein den Antriebsstrang entwickelt, zeigen, wohin die Reise geht.

mehr...

Movigear

Horizontale Förderung

Mit Movigear entwickelte SEW-Eurodrive ein innovatives, dezentrales mechatronisches Antriebssystem. Es vereint Getriebe, Motor, Frequenzumrichter und Kommunikation in einem kompakten Gehäuse. Das Antriebssystem ist durch gute Vernetzbarkeit...

mehr...