Fahrzeugsteuerung Torque Feedback Device

Besser elektrisch lenken

Danaher Motion bietet für Fahrzeuge mit elektrischen Lenk- beziehungsweise Steer-by-Wire-Systemen ein so genanntes „Torque Feedback Device” (TFD) der Marke Kollmorgen an. Dieses Gerät wandelt die aus dem Antriebssystem kommenden Signale so um, dass Bediener bei der Steuerbewegung ein Gefühl wie bei einer konventionellen hydraulischen Lösung haben. Umgekehrt werden die Steuerbewegungen in entsprechender Weise in den Antriebsmechanismus des Lenksystems und anderer By-Wire-Anwendungen übertragen. Entwickler können auf diese Weise die Vorteile von elektrischen Lenk- und Steer-by-Wire-Systemen – bessere Performance, geringerer Wartungsaufwand – mit dem gewohnten Bediengefühl hydraulischer Lösungen verbinden. Das TFD verbindet taktile Signale und Positions- oder Geschwindigkeitssignale mit einem Steuerradinterface in einer kompakten, den IP66-Standard erfüllenden Baugruppe. Das Gerät gibt Eingangssignale an eine Steuerung weiter, die für den Antriebsmechanismus des Lenksystems und anderer By-Wire-Anwendungen zuständig ist. Die Lösung liefert zudem einen fließend variierbaren Drehmoment-Output, der bei der Betätigung des Steuerrads den zu- und abnehmenden Widerstand simuliert, den Bediener von hydraulischen Lösungen kennen. Bediener können sich so leichter an ein elektrisches Fahrzeuglenkungs- oder Steer-by-Wire-System gewöhnen und es schneller sicher nutzen. Das Gerät ist in fünf Standardkonfigurationen erhältlich, mit einem Drehmoment von 2,5 bis 12 Newtonmeter. Die Baugruppe ist auf eine lange Haltbarkeit von mehr als 10 Millionen Umdrehungen bei 120 Umdrehungen je Minute hinweg getestet worden und für einen Temperaturbereich von minus 35 bis plus 60 Grad Celsius ausgelegt. Die Anschlussfläche ist nur 83 mal 102 Millimeter groß. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servoumrichter

Neue Sicherheitsfunktionen

Kollmorgen stellt das AKD-Servoreglerkonzept der zweiten Generation vor, das in Bezug auf Safety Neuigkeiten aufweist. Greift die Sicherheitstechnik schneller ein und stehen darüber hinaus auch mehr Funktionen zur Verfügung, können Menschen und...

mehr...

Testsoftware

Wie sicher ist Sicherheit?

Aktives Gurtschloss im Test: Prüfstandautomatisierungssoftware regelt Linearachse mit Vier-Kilohertz-Abtastrate. Das aktive Gurtschloss steigert den Komfort beim Anlegen des Sicherheitsgurts und verbessert dessen Wirksamkeit bei Unfällen.

mehr...

Mechatronik

„Einbauen und vergessen“

Plug and Work – Systemlösungen für die HandhabungstechnikMechatronik ist nicht nur das perfekte Zusammenspiel hervorragender Produkte aus Mechanik, Elektronik und Software – Mechatronik bedeutet auch, die Kooperation zwischen Lieferanten...

mehr...
Anzeige

Robotband

Für hohen Durchsatz

Eine neue Möglichkeit zur Verringerung der Durchlaufzeiten hat das Ingenieurbüro Klitsch vorgestellt. Robotband heißt der Aufrüstsatz, ausgelegt speziell für jede Endlos-Transporteinrichtung. Durch Anbringung einer patentierten Energieversorgung und...

mehr...

Induktive Näherungsschalter

Klein, kleiner, am kleinsten

Mit zunehmender Miniaturisierung und wachsender Komplexität auch im Maschinen- und Anlagenbau werden kompaktere Sensoren benötigt, die dennoch die volle Funktionalität ihrer größeren Verwandten haben. Entsprechend hat Contrinex mit der Serie 300...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

DT 2010

Neue High-Inertia-Variante

Die höhere Eigenträgheit verleiht den neuen High-Inertia-Motoren 1FK7-HI von Siemens Drive Technologies gegenüber der normalen Motorenausführung ein robustes Regelverhalten, sodass sie sich besonders für den Einsatz in Anwendungen mit hohen und...

mehr...

HD-P Distanzlaser

Kräne sicher steuern

HD-P Distanzlaser von Lase ermitteln die Position von Kränen mit Reichweiten bis 1.200 Metern im Pulslaufzeit-Messverfahren auf Reflektoren oder innerhalb 155 Metern auf natürliche Oberflächen. Der Distanzmesser sendet dabei kurze Lichtimpulse aus,...

mehr...