Antriebssystem Rifo-4.0

Individuelle Antriebe

Mit den Motoren Rifo-4.0 hat Ritter ein kompaktes und leistungsstarkes Antriebssystem geschaffen mit großem Potenzial an vielfältigen Anwendungen. Die feldorientierten Schrittmotoren haben eine vergleichsweise geringe Einbaumasse, da sie bei einem Drehmoment von 1,5 Newtonmeter und einer Drehzahl von 750 Umdrehungen pro Minute ohne Getriebe auskommen. Der Vorteil besteht in hohen Drehmomenten bei kleinen Baugrößen, wobei der Steuerungsaufwand an Elektronik und Sensorik verhältnismäßig gering ist. Die Kombination eines normalen Schrittmotors mit einem Geber und einer feldorientierten Ansteuerung ergibt schließlich einen Servoantrieb von beachtlicher Dynamik. Neben den erfolgreichen FO-Steppern hat Ritter auch im Segment der bürstenlosen Gleichstrommotoren umfangreiche Kompetenzen entwickelt. Diese Motoren vereinen die Eigenschaften der Bürstenmotoren – etwa hoher Wirkungsgrad und stabiles Drehzahl-Drehmomentverhalten – mit dem Vorteil der längeren Lebensdauer und Robustheit. Bei diesen Motoren ersetzt eine Kombination aus Rotorlage-Erfassung und Halbleiterleistungsschalter den verschleißanfälligen Kommutator. Auf Basis der für die Kommutierung notwendigen Hallsensoren ist es möglich, die Information zum präzisen Regeln der Drehzahl im 0,1-Prozent-Bereich mit geeignetem Schaltungsaufwand zu ermitteln. Durch die Kombination entsteht ein Antriebskonzept mit hohen Drehzahlgenauigkeiten und kompaktem Aufbau. Mit einem Set aus bürstenlosem Gleichstrommotor mit direkt aufgesetzter Leistungs- und Steuerelektronik sowie präziser Drehzahlregelung lassen sich viele Anwendungen einfach und kostengünstig realisieren. Grundsätzlich sind diese Lösungen für alle Antriebe geeignet, bei denen es auf hohe Drehzahlgenauigkeit, hohen Wirkungsgrad, bevorzugten Leistungsbereich bis ein Kilowatt sowie eine preiswerte Umsetzung ankommt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Testsoftware

Wie sicher ist Sicherheit?

Aktives Gurtschloss im Test: Prüfstandautomatisierungssoftware regelt Linearachse mit Vier-Kilohertz-Abtastrate. Das aktive Gurtschloss steigert den Komfort beim Anlegen des Sicherheitsgurts und verbessert dessen Wirksamkeit bei Unfällen.

mehr...

Mechatronik

„Einbauen und vergessen“

Plug and Work – Systemlösungen für die HandhabungstechnikMechatronik ist nicht nur das perfekte Zusammenspiel hervorragender Produkte aus Mechanik, Elektronik und Software – Mechatronik bedeutet auch, die Kooperation zwischen Lieferanten...

mehr...
Anzeige

Robotband

Für hohen Durchsatz

Eine neue Möglichkeit zur Verringerung der Durchlaufzeiten hat das Ingenieurbüro Klitsch vorgestellt. Robotband heißt der Aufrüstsatz, ausgelegt speziell für jede Endlos-Transporteinrichtung. Durch Anbringung einer patentierten Energieversorgung und...

mehr...

Induktive Näherungsschalter

Klein, kleiner, am kleinsten

Mit zunehmender Miniaturisierung und wachsender Komplexität auch im Maschinen- und Anlagenbau werden kompaktere Sensoren benötigt, die dennoch die volle Funktionalität ihrer größeren Verwandten haben. Entsprechend hat Contrinex mit der Serie 300...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

DT 2010

Neue High-Inertia-Variante

Die höhere Eigenträgheit verleiht den neuen High-Inertia-Motoren 1FK7-HI von Siemens Drive Technologies gegenüber der normalen Motorenausführung ein robustes Regelverhalten, sodass sie sich besonders für den Einsatz in Anwendungen mit hohen und...

mehr...

HD-P Distanzlaser

Kräne sicher steuern

HD-P Distanzlaser von Lase ermitteln die Position von Kränen mit Reichweiten bis 1.200 Metern im Pulslaufzeit-Messverfahren auf Reflektoren oder innerhalb 155 Metern auf natürliche Oberflächen. Der Distanzmesser sendet dabei kurze Lichtimpulse aus,...

mehr...