Material handling

Zwanzig Jahre präsent

In diesem Jahr schaut Axelent in Deutschland auf eine zwanzigjährige Erfolgsgeschichte zurück. 1993 wurde das Unternehmen als Tochter der südschwedischen Axelent gegründet und hat sich längst als Spezialist für Schutzeinrichtungen und Schutzzaunsysteme für Maschinen, Anlagen, Roboter, Lager und Logistik auf dem deutschen Markt etabliert.

Pünktlich zum Jubiläum bezieht das mittelständische Unternehmen neue Büros. "Die erfolgreiche Entwicklung unseres Geschäfts und das stetige Anwachsen unserer Mitarbeiterzahl haben uns zu diesem wichtigen Schritt veranlasst", erklärt Harald Steidle, Business Area Manager Germany. ¿Es ist unser Anspruch, die führende Rolle im deutschen Markt für Maschinenschutzzaunsysteme auszubauen. Wir freuen uns daher sehr über die neuen Räumlichkeiten und Möglichkeiten¿. Das Hauptquartier befindet sich nun in Stuttgart-Degerloch. Eine neue Abteilung für Technik- und Projektmanagement soll die fachliche Kompetenz des Unternehmens weiter forcieren. Ebenfalls pünktlich zum Geburtstag: Axelent hat mit Ernst Friedrich Heuer aus dem schwäbischen Schlierbach eine Systempartnerschaft begründet; Heuer ist Hersteller von hochwertigen Aluminium-Rolläden für Industrie und Automation. Dies eröffnet nun weitere Möglichkeiten für kundenbezogene Schutzzaunlösungen. Zuletzt hatte Axelent die Produktvariante Contour aus der Serie X-Guard vorgestellt - die "abgerundete Ecke". pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Knapp zeigt neuen Arbeitsplatz

Pick-it-Easy Evo

Die Digitalisierung verändert auch die Arbeitswelt der Logistik und Produktion. So haben digitale Arbeitsplätze und Assistenten bereits einen fixen Platz im Lager und sind das Bindeglied zwischen Mensch und Lagertechnik Knapp will den industriellen...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

FORobotics

Trends der Robotik

Mobile ad-hoc kooperierende Roboterteams in der Fabrik der Zukunft. Der Forschungsverbund „FORobotics“ untersucht die Einsatzmöglichkeiten und Potenziale von autonomen, mobilen Robotern in der Produktion.

mehr...
Anzeige

Digitalisierung

Annäherung an den Digitalen Wandel

Im Forschungsbereich Effiziente Systeme des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik arbeiten wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende gemeinsam an aktuellen Forschungsthemen mit dem Ziel, das Engineering und den...

mehr...

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...