Wärmebildanwendung

Wärmebilder auf der Fachpack

Zum ersten Mal stellt Wärmebildspezialist Flir Systems auf der Fachpack in Nürnberg aus. Gemeinsam mit dem Integrator Itema und dem Verpackungslösungsanbieter Bytronic zeigt das Unternehmen, was Thermografie im Verpackungsbereich leisten kann.

Produktzählung durch die Verpackung hindurch. © Flir

Dabei sind verschiedene automatisierte Inspektionsverfahren zur Qualitätskontrolle zu nennen, etwa eine mögliche Heißleimkontrolle bei Pappverpackungen oder eine Produktzählung durch die Verpackung hindurch. Auch die Inspektion von Siegeln, wie sie zum Beispiel bei Medikamenten zum Einsatz kommen, kann eine Aufgabe für Wärmebildkameras sein. Dabei kann in der Produktion automatisiert und berührungslos überprüft werden, ob die Siegel vorhanden, intakt und unbeschädigt sind. Das verwendete System lässt sich einfach in die Produktion integrieren. Auch ein späterer Check von Rückläufern ist mit einer speziellen Wärmebildkamera im kurzwelligen Infrarotbereich möglich. Bei einer anderen Anwendung in der Speiseeis-Produktion können Wärmebildkameras durch die Plastikverpackung von Speiseeis erkennen, ob das gefrorene Eis die richtige Form hat – und ob der Holzstiel richtig platziert ist. pb

Halle 2 Stand 325

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Material Handling

Umreifung für die Holzindustrie

Von Mosca kommt eine neue Variante der KOV-111-16 inklusive Hochleistungsaggregat. Das Umreifungsaggregat hat eine Zugkraft von bis zu 7.000 Newton und ermöglicht die Verwendung von 19 Millimeter-Umreifungsband mit einer Dicke von bis zu 1,3...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige