Werkstücktransport

Alles individuell verpackt

Der Verpackungsspezialist Söhner zeigt seine Ladungsträger für den Werkstücktransport erstmals auf einem eigenen Messestand. Aufgrund verschiedener Fertigungsverfahren kann das Unternehmen Werkstückträger und Behälter auf spezifische Handlingsfunktionen individuell anpassen.

Im Hinblick auf ein automatisiertes Handling bietet Söhner mit den im Twin-Sheet-Thermoformverfahren hergestellten Werkstückträgern eine Lösung, die eine hochpräzise Bestückung, herausragende Führungseigenschaften sowie Stabilität in der Stapelbildung und beim Transport garantiert. Ein weiterer Schwerpunkt sind fachgerechte Verpackungen für elektronische Bauteile. Die ESD-Verpackungen zeichnen sich durch unterschiedliche Oberflächenwiderstände aus und können entweder antistatisch, ableitend oder durchgängig leitfähig sein.

Darüber hinaus präsentiert Söhner eine vollautomatisierbare Ladeeinheit für Batterie-Zellrahmen, die das Unternehmen für einen Kunden aus der Automobilindustrie entwickelt hat. Die Ladeeinheit besteht aus einem Rungengestell, 15 Magazinen und einem Abschlussdeckel aus Kunststoff. Nach Einbringung der Ladeeinheit in die Fertigungsstation erfolgt sowohl das Handling der Magazine als auch die Entnahme der Zellrahmen aus den Magazinen vollautomatisiert per Roboter. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Großladungsträger von Söhner

Mieten oder kaufen

Söhner Kunststofftechnik bündelt sein Vermietungsangebot zukünftig unter der Servicemarke „Rent MegaPack“. Damit reagiert der Anbieter aus Schwaigern auf die gestiegene Nachfrage und bietet neben dem Mietkauf nun auch die klassische Miete als...

mehr...
Anzeige

Meinung

Ein Wettbewerb der Besten …

… liebe Leserinnen und Leser, war auch in diesem Jahr einmal mehr der handling award. Vor wenigen Tagen standen im Rahmen der Motek die Sieger auf der Bühne und nahmen stolz ihre Auszeichnungen entgegen.

mehr...
Anzeige