Vakuumhebetechnik

Vielfalt des Vakuums

Hebetechniken von Schmalz auch für schwere Teile mit Unterdruck. Schlauchheber sowie Greifsysteme, die unterschiedliche Güter palettieren und depalettieren können, bilden den gewohnten Schwerpunkt auf dem Stand von Schmalz.

Beispielhaft für die Vielfalt der Vakuum-Schlauchheber ist der Typ Jumbo-Flex. Anwender können damit Kartons, Säcke oder Kisten mit einem Gewicht bis 35 Kilogramm umsetzen – und das schnell und sicher mit nur einer Hand. Eingesetzt wird der Jumbo-Flex beispielsweise im Wareneingang und Warenausgang zum Kommissionieren von Gütern. Serienmäßig ist der Schlauchheber mit einem Schnellwechseladapter ausgerüstet. So kann der Greifer innerhalb weniger Sekunden werkzeuglos ausgetauscht werden. Um Werkstücke mit einem Gewicht bis 300 Kilogramm umzusetzen, präsentiert Schmalz auf der Messe den Schlauchheber Jumbo-Ergo. Mit seinem einzigartigen Drehgriff hebt und senkt der Anwender die Last. Diese Arbeitsschritte erfolgen feinfühlig und intuitiv, ähnlich wie beim Gasgeben an einem Motorrad.

Für die Handhabung von besonders großen und schweren Lasten mit einem Gewicht bis 750 Kilogramm hat Schmalz schließlich das Vakuum-Hebegerät Vacu-Master Comfort im Ausstellungsprogramm. Werkstücke wie Bleche und Metallplatten lassen sich damit sicher transportieren, zum Beispiel um eine CNC-Maschine zu beladen. Alle vorgestellten Handhabungssysteme sind modular aufgebaut und lassen sich durch verschiedene Baugrößen, Vakuum-Erzeuger und Greifer an individuelle Kundenanforderungen anpassen.

Anzeige

Für automatisierte Logistikprozesse präsentiert Schmalz ebenfalls Vakuum-Greifsysteme. Das Flächengreifsystem FXC/FMC eignet sich zum flexiblen Palettieren, Depalettieren, Kommissionieren und Sortieren mit kurzen Zykluszeiten. Werkstücke unterschiedlicher Abmessungen und Materialien wie Karton, Holz, Blech, Glas und Kunststoff können damit gehandhabt werden. Die FXC-Baureihe verfügt über einen integrierten Vakuum-Ejektor und ist sofort einsatzbereit. Die FMC-Variante ist für externe Vakuum-Erzeugung ausgelegt und ermöglicht es, das Vakuum elektrisch zu generieren. Das spart Energie und somit Betriebskosten. Gleichzeitig sinken die Bauhöhe und das Eigengewicht. Ausgestellt wird außerdem das Vakuum-Lagengreifsystem SPZ. Es kommt überall dort zum Einsatz, wo Produkte lageweise kommissioniert und palettiert werden. Neben Kartons, Gläsern oder Dosen können auch Mischlagen, Zwischenlagen, Paletten und Folienverpackungen mit dem Lagengreifer gehandhabt werden. bw

Halle 6, Stand 305

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logimat 2018

Gefragte Ergonomie

Auf der Logimat stand bei Otto Kind vor allem die Arbeitstischserie Multi im Fokus. Das Unternehmen freut sich über einen gelungenen Messeauftritt. Trotz starken Wettbewerbs habe es außerordentlich viele Neukontakte gegeben.

mehr...

Einebenen-Shuttle

Findet den richtigen Platz im System

Mit dem Flexi Shuttle ergänzt SSI Schäfer sein Shuttle-Portfolio für Kleinladungsträger. Angetrieben durch Superkondensatoren ermöglicht das Einebenen-Shuttle das Handling verschiedener Lagergüter mit einer Zuladung von bis zu 50 Kilogramm.

mehr...
Anzeige

Gebhardt auf der Logimat

Ladungsträger der Zukunft

Auf der Logimat zeigte Gebhardt in diesem Jahr seine Ladungsträger, die sich automatisch in bestehende Fördertechnik-Prozesse einbinden lassen. Außerdem war das Forschungsprojekt islt.net zu Gast, ein Netzwerk für intelligente, modulare...

mehr...

Regalanlagen

Zusammen Vollsortimenter

Rauscher F.X. und Saar Lagertechnik zeigen ihr Angebot an Fachbodenregalanlagen, Durchlauf- und Verschieberegalen. Die Töchter der französischen Provost-Gruppe präsentieren sich erstmals gemeinsam als Vollsortimenter für Lagertechnik.

mehr...