Intralogistische Steuerung eines Förderzeugs durch Handbewegung

FiFi folgt der Geste

Berührungslos fährt ein Flurförderzeug durch die Produktionshallen. Gut, das ist nicht neu. Allerdings ist das Fahrzeug FiFi von Bär insofern eine Besonderheit, als dass es ohne Berührung durch Handbewegungen gesteuert werden kann.

Folgt dem Herrchen auf die Geste: FiFi von Bär Automation. (Foto: Bär)

Ganz klar, Handhubwagen oder Kommissionierfahrzeuge sind eine wesentliche Erleichterung beim Waren- und Teiletransport in der Produktion. Dennoch, diese Tätigkeit ist auch weiterhin mit körperlichen Belastungen versehen. Um sie zu verringern und die Ergonomie zu erhöhen, widmete sich das Forschungsprojekt FiFi des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) - Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) - den Möglichkeiten der anstrengungsfreien Fortbewegung und der Steuerung mittels Gesten. FiFi ist ein autonomes und dezentral gesteuertes Fahrzeug für den Einsatz in der Intralogistik. Ohne zentrale Steuerung wird es direkt vom Benutzer gesteuert oder führt mithilfe von Leitlinien selbstständig Transporte aus. Die Steuerung erfolgt durch Gesten des Benutzers über eine sogenannte virtuelle Deichsel. Der Benutzer hat keinen direkten Kontakt zu dem Fahrzeug. Durch einen integrierten Hubmechanismus wird die Bedienung zusätzlich erleichtert.

Anzeige

Zum Einsatz kommen verschiedene 3D-Kamerasysteme und Softwarebibliotheken. Sie machen FiFi zu einem Prototypen für den Transport von Kleinladungsträgern mit einer Fahrgeschwindigkeit von 1,6 Meter pro Sekunde. Außerdem erleichtert eine Hub- und Senkvorrichtung die richtige Höheneinstellung der Ware. Die 3D-Kamera ist dabei so angebracht, dass die Optik durch die Ladungsträger nicht verdeckt werden kann. Eine umlaufende Lichtleiste dient als Schnittstelle zum Benutzer und Gestengeber und signalisiert dem Bediener die Erkennung der Befehle und den Betriebszustand.

FiFi ist Plug&Play-fähig, das heißt ohne vorherige Programmierung oder Parametrisierung einsetzbar. Damit FiFi bei unterschiedlichen Bedarfen eingesetzt werden kann, gibt es vier Betriebsmodi. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig. Grundsätzlich ist der Transporter in allen zentralen Prozessen der Intralogistik einsetzbar, vom Wareneingang über die Kommissionierung bis zur Verpackung und dem Warenausgang. Geeignet ist das Gerät vor allem bei Szenarien mit dynamischem Materialfluss, die eine hohe Flexibilität erfordern:

  • Der Rangiermodus: FiFi wird durch Gesten manövriert. Eine Feinpositionierung zur Aufnahme oder Abgabe von Ladungsträgern wird ermöglicht.
  • Der Folgemodus: Das Fahrzeug folgt einem sich bewegenden Nutzer. Der Nutzer hat beide Hände frei.
  • Im Clustermodus folgt das Gerät selbstständig einer anderen Transporteinheit. Größere Warenmengen können transportiert werden.
  • Der Linienfolgemodus folgt selbstständig einer Leitlinie. Der Nutzer kann das Fahrzeug an sein Ziel schicken .

Ein Einsatzbeispiel ist der Transport von Autocockpits bei einem britischen Automobilisten. Es wurden bereits insgesamt 46 Fahrzeuge geliefert. Die Geräte durchfahren dabei einen Rundkurs, der aus 21 Montagearbeitsplätzen und einem Entladeplatz bestehen. Vor der Montagelinie und dem Entladeplatz puffern die FTF auf.    bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwenkblech

Fixiert die Schachtel

Das Zuführband an Kartoniermaschinen von Rovema sorgt für eine kontinuierliche Zuführung von Faltschachteln in das Magazin. Die auf der Kante stehenden Faltschachteln werden üblicherweise mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Metallbügeln oder...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Luftfrachtkarton

Schotten sind dicht

Luftfrachtsendungen müssen gemäß Verordnung des Luftfahrt-Bundesamtes in besonderer Weise gegen unbefugte Zugriffe geschützt sein. Wer als „Bekannter Versender“ zugelassen werden will, benötigt manipulationssichere Transportverpackungen.

mehr...
Anzeige

Kommissionierwagen

Leichter leistet mehr

Basis für Produktivität und Leistung im Versand- und Online-Handel sind häufig Transport- und Kommissionierwagen. Neuestes Entwicklungsergebnis der Hamburger Unternehmensberatung Pierau Planung sind Kommissionierwagen mit 20 Prozent mehr Leistung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hochhubwagen

Sichere Gabel

Wechselnde Einsatzgebiete und unterschiedliche Traglasten machen es für ein Unternehmen oft nicht rentabel, für jede Anwendung eigens ein Gerät anzuschaffen. Leider führt das in der Praxis oft zu langen Be- und Entladezeiten und körperlicher...

mehr...