Flotte bei Agrarfrost

Tiefgekühlt mit dem E-Stapler unterwegs

Kartoffel-Tiefkühlspezialist Agrarfrost setzt ab sofort auf Elektroantrieb bei allen Flurförderzeugen. Die komplette Staplerflotte von mehr als 70 Frontstaplern und Lagertechnikfahrzeugen wird von Elektro-Fahrzeugen mit Lithium-Ionen-Technik abgelöst.

Ab sofort kommen bei Agrarfrost umweltfreundliche Flurförderzeuge mit Elektroantrieb zum Einsatz. © Agrarfrost

„Mit der Umstellung der Flotte auf Elektro-Stapler haben wir gleich mehrere Verbesserungen erzielt: Der Fahrzeugantrieb ist einfacher, sicherer und sauberer. Durch die Ausstattung der Fahrzeuge mit beispielsweise Zugangskontrolle und besonderen Licht- Features erhöht sich die Sicherheit von Mitarbeitern, Betrieb und Ware. Gleichzeitig können wir auch unsere Produktionsabläufe auf neueste Zertifizierungen anpassen“, so Sean Michael Ridley, Leiter Technik Logistik am Agrarfrost Standort Aldrup und verantwortlich für die umweltfreundliche Staplerflotte.

An den Standorten Aldrup und Oschersleben sind jetzt schon mehr als 30 Stapler und Hubfahrzeuge der neuesten Staplergeneration im Einsatz. Ziel ist es, bis Anfang 2020 alle Fahrzeuge in beiden Agrarfrost Werken auf die moderne E-Staplerflotte umzustellen.

„Bei Agrarfrost umfasst Nachhaltigkeit den gesamten Produktionsprozess. Dazu gehören die internen Transporte in den Tiefkühllagern sowie die Transporte auf dem gesamten Werksgelände an beiden Standorten“, erklärt Agrarfrost-Geschäftsführer Manfred Wulf. „Die neuen Flurförderzeuge haben sich bei den ersten Einsätzen im Agrarfrost Tiefkühllager sehr gut bewährt. Sie bieten volle Leistung bei einer Acht-Stunden- Schicht. Die neuen Fahrzeuge erlauben sogar das Zwischenladen der Lithium-Ionen-Batterie während Pausenzeiten. Hinzu kommt, dass die üblichen Wartungsarbeiten bei den neuen Fahrzeugen deutlich reduziert sind“, resümiert Ridley über die Vorteile der neuen Elektro-Staplerflotte. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektrostapler

E-Stapler statt V-Stapler

Ein Highlight bei Still wird der neue RX 60 sein, der auf der Logimat erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert wird. Der Elektrostapler bietet in der Gewichtsklasse 2,5 bis 3,5 Tonnen Fahrgeschwindigkeiten bis 21 Kilometer pro Stunde und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergnomisches Beladen

Ergonomie am Routenzug

Still bietet mit dem Liftrunner ein Routenzugsystem aus verschiedenen Rahmen und Trolleys an. Neben Palettentrolleys für Großladungsträger werden zunehmend Kleinladungsträger auf Regaltrolleys transportiert.

mehr...

Elektro-Schlepper

Schleppen, wenn es eng wird

Jungheinrich stellt die neuste Version seines schmalen Elektro-Schleppers EZS 130 vor. Mit einer Breite von 600 Millimetern ist das Fahrzeug für den wendigen Kleinteiletransport im platzsparenden Routenzug ausgelegt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Schubmaststapler

Schnell in der Höhe

Crown hat die ESR 1000 Schubmaststapler-Serie eingeführt. Die neuen Modelle sind mit Hubhöhen von bis zu 13.560 Millimetern und Tragfähigkeiten von bis zu zwei Tonnen verfügbar und lassen sich für den Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien vorbereiten.

mehr...

US-Firmenzentrale

Clark eröffnet neues Werk in Kentucky

Clark hat die Erweiterung seiner Produktionsstätte in Lexington, Kentucky abgeschlossen. Mit der Fertigstellung hat das Unternehmen die Neuausrichtung seiner Produktionslinie für verbrennungsmotorische Gegengewichtsstapler der S-Series abgeschlossen.

mehr...