FTS-Kooperation

SSI Schäfer steigt bei DS Automotion ein

SSI Schäfer erweitert sein Produktportfolio im Bereich der Fahrerlosen Transportsysteme durch eine Kooperation mit Beteiligung am Linzer FTS-Spezialisten DS Automotion.

Rob Schmit, EVP Technology & Innovation bei SSI Schäfer, Arthur Kornmüller und Manfred Hummenberger, Geschäftsführer DS Automotion, Thomas Kamphausen, CFO bei SSI Schäfer. © SSI Schäfer

Seit mehr als 30 Jahren ist DS Automotion auf die Entwicklung und Produktion von FTS spezialisiert, im Fokus stehen dabei die Branchen Automotive, Hospital & Healthcare, Agriculture und Industry sowie Logistik-4.0-Applikationen. Das Leistungsangebot des FTS-Spezialisten umfasst Systemrealisierungen, welche auf individuellen Kundenanforderungen basieren. Zudem werden Serienfahrzeuge zur Ergänzung der Produktpalette automatisiert.

„Wir erweitern mit dieser Beteiligung unser bestehendes FTS-Portfolio, welches mit der Motum-Organisation bereits für zahlreiche Implementierungen von 2Move oder 2Store Applikationen steht“, so Rob Schmit, EVP Technology & Innovation bei SSI Schäfer. Diese Kompetenzen sollen mit der neuen Partnerschaft nun neue Impulse hinsichtlich der Varianz an Fahrzeugtypen, der Expertise in Navigationstechnologie sowie der übergreifenden Projektabwicklung erhalten, so das Unternehmen.

„Dabei setzen wir künftig verstärkt auf die Abwicklung spezifischer Kommissionier- und Transportaufgaben mit FTS und bauen die Lösungskompetenz in der Intralogistik durch die Expertise von DS Automotion in der kundenindividuellen Gerätekonfiguration weiter aus“, so Michael Mohr, EVP Sales bei SSI Schäfer.

Anzeige

SSI Schäfer integriert kundenspezifische FTS-Lösungen für unterschiedliche Anwendungsbereiche in ganzheitliche Logistiklösungen. Mit dieser Beteiligung kommt der Systemlieferant seiner strategischen Ausrichtung nach, Fachexpertise und Lösungsportfolio in Zukunftsfeldern kontinuierlich zu erweitern. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ersatzteil-Logistik

Regale für Reifen und Räder

In der Schweiz hat Logistikdienstleister DB Schenker für einen Automobilhersteller eine Lagerlösung für Ersatzteilein bestehende Lagerhallen integriert. Zur Grundausstattung des neuen Distributionszentrums gehören unterschiedliche Regallösungen von...

mehr...
Anzeige

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...