SSI Schäfer auf der Fachpack

Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen

SSI Schäfer berät Besucher auf der Fachpack zu Ladungsträgern für spezifische Kunden- und Branchenanforderungen.

Behältersysteme sind beratungsintensiv, unterstreicht SSI Schäfer. (Foto: SSI Schäfer)

SSI Schäfer blickt auf eine lange Tradition im Kästen- und Behältersegment zurück – bis auf das Gründungsjahr 1937. Seit beinahe acht Jahrzehnten beraten die Spezialisten Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistung, um gemeinsam die geeignete Verpackungslösung für Lagerung, Transport und Kommissionierung zu entwickeln. Die Fachpack bietet eine gute Gelegenheit, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen und die individuellen Anforderungen im direkten Austausch besser zu verstehen.

Mit mehr als 2.000 Typen, Ausführungen und Größen an Kästen und Behältern haben Kunden bei SSI Schäfer die Wahl – unabhängig davon, ob für den manuellen, automatischen oder Mehrweg-Einsatz. Auf dem Weg vom Verpackungsbedarf bis zur richtigen Behälterlösung werden Anwender mit viel Knowhow und Erfahrung begleitet. „Behälter sind grundsätzlich immer Teil einer gesamten Lösung, deswegen orientiert sich der „richtige“ Behälter an den verschiedensten Vorgaben. Angefangen damit, für welches Ladegut das Behältnis gedacht ist. Darüber hinaus ist wichtig, ob der Kunde ein automatisiertes oder manuelles Lager führt oder plant. Behälter richten sich nach ihrer Funktion in der Gesamtlösung. Kunden genießen bei uns den Vorteil, dass wir Bauteil, Behälter, Umgebung und Anwendung von Beginn an aufeinander abstimmen“, so Thomas Schleisick, Leiter Produktmanagement Behältersysteme. Je nach Branche und Anwendung eignen sich standardisierte Behältersysteme oder individuell gefertigte Konstruktivverpackungen. Am Ende erhält der Kunde seine optimale Verpackung – extrem stabil, langlebig und hergestellt mit dem kompromisslosen Qualitätsanspruch des Marktführers.

Anzeige

Neue Ansätze zur Modularität

Die Schlagworte Industrie 4.0 und Smart Factory bewegen ganze Branchen. Um schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse und Marktanforderungen eingehen zu können, liefert der 2016 etablierte Fachvertrieb SSI Schäfer Logistik Module (SLM) neue Lösungsansätze, ein umfassendes Produktangebot und Servicepakete für modulare Behälter- und Palettenfördertechnik. Modularität weitergedacht: Das SLM-Portfolio lässt sich optimal mit Behälter-, Bühnen- und Regalsystemen von SSI Schäfer kombinieren. Für den innerbetrieblichen Transport von Behältern, Trays und Kartons bietet das Fahrerlose Transportsystem Weasel (FTS) eine Ergänzung und Erweiterung zu klassischen Fördertechnikkomponenten. Durch Übergabestationen auf zum Beispiel vorhandene Fördertechnik schließt das Transportsystem Lücken im Materialfluss und verbindet so Fördertechnik und bestehende Transportprozesse miteinander. Mit diesem ersten Schritt in Richtung automatisierter Transporte wächst die Lösung mit den steigenden Anforderungen des Kunden kontinuierlich mit. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubwagen

Anhänger verbessert die Gerätesicherheit

Mit neuen Anhängern für Hubwagen und elektrische Hubwagen von Brady können Unternehmen die Compliance mit gesetzlichen Vorschriften verbessern, Inspektionen von Hubwagen vereinfachen und die Inspektionsergebnisse direkt an den Geräten anbringen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Vier Richtungen

Krane heben Stahlrohre automatisch

Beim Stahlrohr-Hersteller Jansen kommen Rohre bündelweise vom Lager ins Tauchbad und wieder heraus. Damit sie sich dabei nicht verbiegen oder herunterfallen, setzt Jansen auf CXT NEO Zweiträger-Brückenkrane mit Steuerung von Konecranes.

mehr...

Li-Ion-Hochhubwagen

Elektro macht wendig

Jungheinrich hat mit dem ERC 216zi einen rundum neuentwickelten Elektro-Hochhubwagen vorgestellt. Es sei das kürzeste Fahrzeug seiner Klasse dank integrierter Lithium-Ionen-Batterie, das neue Lenkkonzept Smartpilot soll für bessere Agilität im Lager...

mehr...