Material handling

Virtuelle Werkzeuge

Optimierungsprozesse für die Digitale Fabrik
Die Bedeutung „virtueller Welten“ in allen Lebensbereichen steigt immer mehr an. In gleichem Maße nehmen ­Simulations- und Optimierungstechnologien einen ­größeren Raum ein.

In der Automobil- und Zuliefererindustrie wird aus ganzheitlicher Simulation und integrierter Datenhaltung die Digitale Fabrik. In der Intralogistik wächst die Bedeutung der Simulation bei der virtuellen Inbetriebnahme, der 3D-Visualisierung oder bei Logistikleitständen. Vor diesem Hintergrung gibt das Fachforum „Digitale Logistik“ im Rahmen der Logimat 2006 am 29.März von 14 bis 16 Uhr (Halle 14, Forum III) einen Überblick über „State-of-the-Art“-Anwendungen bei Modellbildungen und Simulation. Was können heutige Simulations- und Optimierungstools wirklich? Was leisten sie mehr als die Werkzeuge vor zehn oder 15 Jahren? Welche Möglichkeiten bietet die virtuelle Inbetriebnahme heute und wo liegen ihre Grenzen? Diese Potenziale in Dienstleistungen und Kundennutzen vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen umzusetzen, hat sich die innovative Dresdner Firma Dualis IT Solution zum Ziel gesetzt. Sie ist langjähriges Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Simulation ASIM, in der namhafte Experten aus Forschung und Praxis an der Standardisierung und Weiterentwicklung der Simulationstechnologie arbeiten. Die Dualis-Geschäftsführerin hält auf dem Logimat-Forum einen Fachvortrag rund um das Thema Optimierung von Materialfluss- und Logistikprozessen. Anschließend berichtet ein Anwender von seinen Erfahrungen bei der intralogistischen Lagerplanung und -optimierung in einer Papierfabrik und von den aufgedeckten Einsparungspotenzialen.

Anzeige

Ein weiterer Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts des Dresdner Unternehmens liegt in der Vorstellung der innovativen 3D-Simulationslösung von Visual Components für den produzierenden Mittelstand. Mit dieser Produktsuite lassen sich Produktions- und Logistikprozesse visualisieren, simulieren und Kollisionsbetrachtungen vornehmen. Der Einsatzbereich der 3D-Tools reicht von der Verkaufs- und Vertriebsunterstützung bis hin zur Anwendung in der Digitalen Fabrik. Im Forum Innovation wird den Interessenten die Lager- und Logistikplanung in 3D, speziell für den Bereich Hochregallager, näher gebracht. („Softwaregestützte Lager- und Logistikplanung in 3D – ein Thema für den Mittelstand?“ am 29.03.06 von 13:15 bis 13:45 Uhr in Halle 11, Forum II). In jedem Fall kann mit dem Einsatz der „indiviDualis“ Optimierungs- und Simulationslösungen dem Kunden ein deutliches Kosteneinsparungs- und Verbesserungspotenzial bei Produktions- und Logistikprozessen aufgezeigt werden, wie die erfolgreichen Projekte mit namhaften Referenzkunden der Fertigungs- und Prozessindustrie in den letzten Jahren beweist. Gunthart Mau

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagertechnik

Modularer Fördertechnik-Baukasten

LT Fördertechnik fokussiert sich bei ihrem dritten Messeauftritt auf die Lager- und Fördertechnik für Behälter und Kartonnagen und zeigt ihre Neuentwicklungen für effizientes Handling, intelligente Lagerprozesse und automatisierte Transporte in der...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Magnetschilder

Flexibel kennzeichnen im Lager

Auf der LogiMAT veranschaulicht Schallenkammer, wie sich mit magnetischen Kennzeichnungsprodukten intralogistische Prozesse organisieren und optimieren lassen und gibt einen Überblick über einige seiner magnetischen Kennzeichnungssysteme.

mehr...
Anzeige

Kommissioniersysteme

Shuttle der vierten Generation

Besucher können auf der Messe das neue Shuttle Variosprinter der vierten Generation von psb intralogistics in Augenschein nehmen. Mit dem Hochleistungs-Kommissioniersystem rotapick und dem psb Taschensorter als passende Ergänzung präsentiert das...

mehr...

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...

Optimierungs-Tool

Zwei Themen im Fokus

Die Logistikexperten von IWL setzen auf der Logimat die beiden Themen Retourenmanagement und Logistik-Benchmarking auf die Tagesordnung. Die Berater zeigen Möglichkeiten zur optimalen Retourenabwicklung auf.

mehr...