Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Kopfabstreifer mit Torsionsfeder

Passt in jede Bandanlage

Mit dem EZP1T hat Flexco seinen Kopfabstreifer EZP1 weiterentwickelt. Statt einer Spann- ist in der neuen Baureihe eine Torsionsfeder verbaut. Damit benötigt sie weniger Platz als die Standardversion. Der Betreiber profitiert von einer schnelleren und einfacheren Montage.

Mit dem EZP1T hat Flexco seinen bewährten Kopfabstreifer EZP1 weiterentwickelt. © Flexco

Für Betreiber von Förderbandanlagen stellt anhaftendes Material – der sogenannte Rücktrag – einen nicht zu unterschätzenden Kostenfaktor dar, weil dieses dadurch verloren geht. Je nach Umgebungstemperatur sind diese Rückstände feucht, klebrig, trocken, säurehaltig oder abrasiv. Kopfabstreifer, die an der Trommel montiert sind, entfernen einen Großteil davon.

Jedoch stellt ihre Montage den Betreiber oft vor Herausforderungen. Fachpersonal ist erforderlich, und nicht immer passen die Komponenten mit ihren Maßen in die Tragkonstruktion der Förderbandanlage. Flexco hat deshalb seinen bewährten EZP1 weiterentwickelt und die Baureihe EZP1T auf den Markt gebracht. Während in der Standardversion eine Spannfeder verbaut ist, besitzt die neue Ausführung eine Torsionsfeder – dafür steht das „T“. Damit erfordert der komplette Abstreifer deutlich weniger Platz beim Einbau.

Genau wie bei der Standardversion mit Spannfeder eignet sich der EZP1T auch für die Reinigung von Bändern mit mechanischen Verbindern. Passieren diese das Abstreifblatt, dreht es sich vor der Verbindung schnell vom Band weg und durch die Torsionskraft gleich danach wieder hin – ohne den Gurt zu beschädigen. Der Prozess wird nur minimal unterbrochen. Um bei reversierbaren Förderbändern die Reinigungsleistung zu erhöhen, lässt sich der Kopfabstreifer an beiden Umlenktrommeln montieren. Verfügbar ist der EZP1T für die Gurtbreiten 300 bis 1.800 Millimeter.

Anzeige

Das geeignete Abstreifblatt
Je nach Einsatz bietet Flexco die Polyurethan-Abstreifblätter in vier verschiedenen Ausführungen – und unterschiedlichen Farben. Lila ist zum Beispiel die Variante für normale Beanspruchung, sprich einer maximalen Bandgeschwindigkeit von 3,5 Metern in der Sekunde und einen Temperaturbereich von minus 35 bis plus 82 Grad Celsius. Für Anwendungen in der Nahrungsmittelindustrie oder der Chemie- und Pharmabranche hat Flexco ein weißes, chemikalienbeständiges Abstreifblatt im Programm. Alle Bestandteile der Material-Mischung entsprechen den Anforderungen der Food-and-Drug-Administration (FDA) für die wiederholte Verwendung bei trockenen Lebensmitteln. Für korrosive Umgebungen sind verschiedene Komponenten des Abstreifers in Edelstahl ausgeführt.

Weil unter Tage oft extreme Temperaturen herrschen können – nicht nur im Minus-Bereich – bietet Flexco mit der leuchtend gelben Variante Hochtemperatur-Abstreifblätter, die einen Dauerbetrieb bis 135 und Spitze bis 163 Grad Celsius zulassen. Noch eine Schippe drauf legen die tiefroten Ultra-Hochtemperatur-Komponenten – sie arbeiten sogar noch bis 230 Grad sehr zuverlässig. Bei allen Einsätzen zeichnen sich die Abstreifblätter durch ihre hohe Beständigkeit aus. Damit müssen Betreiber diese seltener wechseln als vergleichbare Wettbewerbsprodukte – was sich deutlich auf Stillstandzeiten und Materialkosten auswirkt. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierter Transport

Elf FTF sollt ihr sein

Sauer Polymertechnik hat für seinen Produktionsstandort Föritztal von Jungheinrich ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) mit elf Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) vom neuen Typ ERC 213a geordert, die in zwei Hallen den Materialfluss zwischen...

mehr...

Palettengabel

Gute Sicht, ruhiger Lauf

Die Generation G der 3/2/1-Palettengabeln von Meyer ermöglicht beim Aufnehmen der Paletten optimierte Sichtverhältnisse in der Ladesituation, durch den synchronen Gleichlauf der Gabelzinken und die schnellen Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Lithium-Ionen-Batterien

Für jeden die passende Batterie

Linde Material Handling erweitert sein Lithium-Ionen-Batterieportfolio. Im Traglastbereich von zwei bis 3,5 Tonnen (Linde E20 bis E35) gibt es neben den Kapazitätsklassen mit 24,1 und 60,3 Kilowattstunden neuerdings die größere Batterievariante mit...

mehr...
Anzeige

Elektro-Stapler

Aufgelegt zu neuem Elektro-Fahrspaß

Elektro-Stapler. Still hat die Baureihe RX 60-25/35 neu aufgelegt. Das neue Antriebskonzept mit zwei Motoren, aktiver Kühlung und verkürzten Wegen für die Leistungsübertragung, sorgt für kurze Reaktionszeiten und eine maximale Anzugskraft.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherheitsfeatures

Unfallfrei durch die Regalgänge

Das Ziel heißt „Vision Zero“: Langfristig möchte Linde Material Handling die Zahl der Unfälle bei seinen Kunden auf null senken. Keine leichte Aufgabe in der Intralogistik, wo Menschen mit tonnenschweren Geräten in engen Regalgängen zusammenarbeiten.

mehr...

Neue Flotte

Helly Hansen wächst mit Unicarriers

Der norwegische Bekleidungshersteller Helly Hansen hat einen großen Teil seines Fuhrparks im europäischen Verteilzentrum im niederländischen Born erneuert. Die Modernisierung der Flotte erfolgte in Zusammenarbeit mit Unicarriers.

mehr...