Palettierer

Direkt vom Bodenroller

Hirata hat die Palettierer der AST-Baureihe um ein Modell ergänzt. Es vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten Palettierung auf klassische Bodenroller.

Der Palettierer ermöglicht die Verarbeitung hoher Traystapel bis rund 900 Millimeter. © Hirata

Mit einer Anlagenbreite im Arbeitsbereich von 900 Millimeter und einer Anlagenbreite von 1.100 Millimeter im Beladebereich benötigt dieses Wechselgerät wenig Stellfläche. Durch die Palettierung direkt auf Bodenroller wird die innerbetriebliche Logistikkette nicht unterbrochen. Der Werker ist am Palettiersystem nur kurz zum Wechseln der Bodenroller gebunden; währenddessen werden die Trays ohne Unterbrechung weiter abgearbeitet. Durch die Bereitstellung mehrerer Traystapel im Gerät ist die Autonomiezeit kundenspezifisch variierbar. Der Palettierer ermöglicht die Verarbeitung hoher Traystapel bis rund 900 Millimeter. Die Traywechselzeit liegt bei vier bis fünf Sekunden. Typische Einsatzgebiete sind die Werkstückzuführung bei der Kleinteilmontage und die Palettierung von Werkstücken an Kunststoffspritzguss- und Werkzeugmaschinen.

Die Palettierer führen Traystapel zu, vereinzeln die Trays, be- oder entladen diese und stapeln sie erneut auf. Es können Traygrößen von 400 mal 300 bis 600 mal 400 Millimeter bis zu einem Stapelgewicht von 140 Kilogramm verarbeitet werden. In Verbindung mit Flurförderzeugen können die Tray-Wechselgeräte zu vollautomatischen Systemen ausgebaut werden. Mit einem Scara-Roboter oder einem Linearachsensystem eignen sich die Palettierer für die Montage von Baugruppen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sicherheitsfeatures

Unfallfrei durch die Regalgänge

Das Ziel heißt „Vision Zero“: Langfristig möchte Linde Material Handling die Zahl der Unfälle bei seinen Kunden auf null senken. Keine leichte Aufgabe in der Intralogistik, wo Menschen mit tonnenschweren Geräten in engen Regalgängen zusammenarbeiten.

mehr...

Neue Flotte

Helly Hansen wächst mit Unicarriers

Der norwegische Bekleidungshersteller Helly Hansen hat einen großen Teil seines Fuhrparks im europäischen Verteilzentrum im niederländischen Born erneuert. Die Modernisierung der Flotte erfolgte in Zusammenarbeit mit Unicarriers.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Automatische Stapler

Sicherer als Gabelstapler?

Unfälle mit und durch personengeführte Stapler am Arbeitsplatz gehen häufig mit schweren Verletzungen, manchmal sogar tödlich aus. Oft sind die Sichteinschränkung durch die Last, Unachtsamkeit oder Überraschungsmomente die Ursachen.

mehr...
Anzeige

Gegengewichtstapler

Dieselstapler für acht Tonnen

Clark hat die Produktpalette im Bereich der verbrennungsmotorischen Gegengewichtstapler erneut erweitert und bringt mit dem C80D900 eine neue Dieselstaplerversion mit acht Tonnen Tragfähigkeit bei 900 Millimeter Lastschwerpunkt auf den Markt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hochhubwagen

Kompaktversion bis 600 Kilo

Still hat seine Hochhubwagen EXV-CB mit Gegengewicht und freitragenden Gabeln erneuert und die Baureihe erweitert. Dank verstellbarer Gabelzinken lassen sich sämtliche Ladungsträger, zum Beispiel geschlossene Kunststoff- aber auch Einwegpaletten aus...

mehr...

Pack-Boxen

Jede Größe gepackt

Schwere und sperrige Güter erfordern robuste Transportlösungen: Die Mega-Pack-Linie von Walther Faltsysteme bietet eine leichte und sichere Alternative zu gängigen Metallgitterboxen.

mehr...

Gelenkstapler

Platz fürs Schmankerl

Eine Kombination aus Gabelstaplern und schmalen Gangbreiten hat zu einer besseren Ausnutzung des Lagerplatzes am Arzberger Standort von Rudolf und Robert Houdek geführt. Das Unternehmen, mit Hauptsitz in Starnberg, gehört zu den 20 größten...

mehr...