Paletten-Fahrgestelle

Unterbau für Züge

Von Fetra kommen Paletten-Fahrgestelle für Routenzüge, die zunehmend in der Intralogistik für den innerbetrieblichen Materiafluss genutzt werden. Der Routenzug lässt sich mit einem elektrischen Schlepper sicher und spurstabil durch Gänge und Gassen manövrieren.

Paletten-Fahrgestelle für Routenzüge

Dafür wird ein Zugfahrzeug mit Frontlenkung und Routenzugdeichsel benötigt. Maximal fünf Fahrgestelle beziehungsweise maximal 3.000 Kilogramm lassen sich in einem Zug bewegen. Die robuste, pulverbeschichtete Winkelstahl-Schweißkonstruktion ist mit vier Fangecken ausgestattet, so dass die Paletten gegen Verrutschen gesichert sind. Für einen geräuscharmen Lauf auf ebenen Böden sorgt die Polyurethan- Bereifung der Transportgeräte, die keine Spuren auf dem Untergrund hinterlässt.

Das Kupplungssystem gewährt bestmögliche Spurtreue: In der Bockrollenseite befindet sich eine selbstsichernde Deichsel, die mit dem Fuß betätigt werden kann. Mittels Gasdruckfeder stellt sie sich senkrecht in Ruheposition. Der Kupplungsbolzen mit Führungsmaul ist an der Lenkrollenseite angebracht und mit einer selbsttätigen Verriegelung ausgestattet. Dieses Sicherheitssystem sorgt dafür, dass der Routenzug immer in der Spur bleibt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

SSI Schäfer auf der Logimat

Dickes Bündel Intralogistik

Die internationale Fachmesse Logimat ist für SSI Schäfer ein erstes Branchen-Highlight in 2019. Die Auf den insgesamt rund 400 Quadratmeter großen Messeständen zeigt SSI Schäfer Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der Logistikanwender.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...