Neues Kommissionierlager in Lahr

Zalando vertraut auf TGW

Online-Riese Zalando realisiert gemeinsam mit TGW ein brandneues Logistikzentrum in Lahr, Deutschland. Auf der grünen Wiese entsteht ein Projekt, bei dem besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit gelegt wurde. Und auf neueste Technologien.

Mit dem Stingray will TGW das neue Kommissionierlager von Zalando in Lahr am Laufen halten. (Foto: TGW)

Generalunternehmer TGW errichtet mit einem Investitionsvolumen von mehreren Millionen Euro die Intralogistik für das hochmoderne Distributionszentrum von Zalando in Lahr, Schwarzwald. Über ein TGW Stingray Shuttle-Lager sowie ein Kommissionierlager werden die bestellten Zalando-Waren für den Versand vorbereitet. Mehr als neun Kilometer energieeffizienter Fördertechnik leiten die Pakete schließlich zu ihren Destinationen. Der Testbetrieb startet bereits Ende 2016.

Markus Augeneder, Managing Director von TGW Systems Integration in Wels: „Von Beginn an haben wir auf eine besonders nachhaltige Lösung hingearbeitet, die wir mit der TGW Commander-Steuerung und einem intelligenten Energiemanagement-System realisieren werden. Zudem unterstützen wir den Online-Experten nach Inbetriebnahme der neuen Anlage mit einem Service-Paket, um die Anlage permanent auf dem neuesten Stand zu halten.“

Onlinehandel ist Treiber

„Einer der wichtigsten Treiber für das Unternehmen ist der Onlinehandel“, erklärt Georg Kirchmayr, Präsident der TGW Logistics Group. „Wir haben uns intensiv mit dem Thema E-Commerce auseinander gesetzt, Studien durchgeführt und arbeiten mit Universitäten zusammen. Wir wissen was wir tun und können so unseren Kunden optimale Lösungen für ihre Zukunft ermöglichen. Wir kennen das Geschäft und die Markttrends und können mit präziser Planung und intensiver Zusammenarbeit mit unseren Kunden die ideale Lösung gestalten.“ bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubwagen

Anhänger verbessert die Gerätesicherheit

Mit neuen Anhängern für Hubwagen und elektrische Hubwagen von Brady können Unternehmen die Compliance mit gesetzlichen Vorschriften verbessern, Inspektionen von Hubwagen vereinfachen und die Inspektionsergebnisse direkt an den Geräten anbringen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Vier Richtungen

Krane heben Stahlrohre automatisch

Beim Stahlrohr-Hersteller Jansen kommen Rohre bündelweise vom Lager ins Tauchbad und wieder heraus. Damit sie sich dabei nicht verbiegen oder herunterfallen, setzt Jansen auf CXT NEO Zweiträger-Brückenkrane mit Steuerung von Konecranes.

mehr...

Li-Ion-Hochhubwagen

Elektro macht wendig

Jungheinrich hat mit dem ERC 216zi einen rundum neuentwickelten Elektro-Hochhubwagen vorgestellt. Es sei das kürzeste Fahrzeug seiner Klasse dank integrierter Lithium-Ionen-Batterie, das neue Lenkkonzept Smartpilot soll für bessere Agilität im Lager...

mehr...