Mit Doppelabroller zur Fachpack

Zwei Spulen steigern die Leistung

Von qualitativ hochwertigen Maschinen für den Einstiegsbereich bis zu kosteneffizienten Spitzenmaschinen für das High-End-Level: Mosca will sich auf der FachPack 2015 erneut als Technologieführer der Umreifungsbranche beweisen.

Mit einem Doppelabroller lässt sich bei der Umreifung Zeit sparen, weil die Pausen beim Spulenwechsel entfallen. (Fotos: Mosca)

So sehen Besucher ie vollautomatische Umreifungsmaschine SoniXs TR-6 als Base- und Pro-Variante. Beide Modelle eignen sich aufgrund ihrer Umreifungsleistung für Bereiche, in denen Prozesssicherheit bei hohem Ausstoß eine wichtige Rolle spielt. Neu ist ein vollautomatischer Doppelabroller, der zwischen zwei Bandspulen wechselt und dadurch die Maschinenverfügbarkeit erheblich erhöht. Bewährte Klassiker, wie etwa das Einstiegsmodell RO–M Fusion für den Automatenbereich, ergänzen die Leistungsshow der Umreifungsspezialisten.

Moscas Umreifer TR-6 wird als Base- und Pro-Variante angeboten.

Mit der vollautomatischen Umreifungsmaschine SoniXs TR-6 präsentieren die Waldbrunner die Ausführungen Base und Pro, die sich überall einsetzen lassen, wo Maschinenverfügbarkeit und Prozesssicherheit gefragt sind. Dazu zählen etwa Wellpappen-Verarbeiter, Grossisten, Druckereien, Logistik-, Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie.

Basierend auf Moscas Baukastenprinzip nutzen beide Modelle ein Höchstmaß an gleichen Bauteilen wie den Rahmen, das energiesparende Ultraschallaggregat SoniXs, den Vorspuler oder die Bandspule. Beiden Maschinenausführungen gemeinsam ist außerdem das bereits etablierte Standard-6 Bandwegsystem, das eine einfache, werkzeuglose Demontage erlaubt: Alle Kernbaugruppen ließen sich leicht erreichen – Wartung oder Reinigung gingen schnell von der Hand. Neu ist für beide Varianten ein vollautomatischer Bandwechsel: Statt nur mit einer Bandspule Umreifungsband können die SoniXs TR-6 Base und Pro optional jeweils mit zwei Spulen bestückt werden. Ist die eine leer, wird die zweite vollautomatisch übernommen – der Wechsel des Bandes ist dank des Doppelabrollers sichergestellt. Die Produktion läuft weiter, der Bediener bleibt flexibel und kann die leere Spule ohne Produktionsstillstand tauschen. Das vermeidet Kosten verursachende Wartezeiten und sorgt für eine noch höhere Verfügbarkeit der Maschinen.

Anzeige

Ecken ausnutzen

Kunden, die mit einer über Eck gestellten Kombination aus zwei gleichen Maschinen Kreuzumreifungen herstellen möchten, profitieren außerdem von einer Überarbeitung des Eckpushers, der die Packstücke zwischen beiden Maschinen ausrichtet und weiterführt: Er trägt ab jetzt auch ohne weitere Schutzvorrichtungen eine CE-Kennzeichnung ab Werk, was dem Bediener die Zugänglichkeit absolut erleichtert. Die Aktoren wurden dafür so konzipiert, das die eingebrachte Energie für eine optimale Leistung der Maschine ausreicht, dem Anwender aber nicht gefährlich werden kann. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Für Druckbetriebe

Umreifung ohne Barriere

Gerd Mosca stellt eine vollautomatische Tandem-Umreifungsanlage vor. Sie heißt Evolution Soni-Xs-Tai-6 und ist eine weiterentwickelte Maschinenlösung zur Erstellung von Kreuzumreifungen für den Printbereich.  

mehr...

Umreifungsmaschine

Doppelt genäht...

Mit der vollautomatischen Umreifungsmaschine MCB-2 XT bringt Mosca eine neue Generation der Wellpappe-Umreifungsanlagen. Bei Bedarf kann das Modell auch mit zwei Aggregaten ausgestattet werden.

mehr...

Umreifungsmaschine RO-M Fusion

Mit Direktantrieb

Für die Umreifung von kleineren Paketen und Stapeln stellt Mosca eine neue Generation der ROM-Serie vor. Die RO-M Fusion verbindet das bewährte Aggregat in Standard-3-Ausführung mit fertigungstechnischen Innovationen.

mehr...

Flottenmanagement

Nichts geht verloren

Digitales Flottenmanagement und mobile Servicesteuerung. Papierhersteller Papyrus Deutschland digitalisiert mobile Abläufe mit Couplinkyourfleet und vernetzt SAP, Tourenplanung, Fahrer und Kunden miteinander.

mehr...
Anzeige

Neue Wertstromfabrik in Glatten

Schmalz feiert Richtfest

Schmalz baut die Produktion und die Logistik am Standort Glatten weiter aus. Für die neue Wertstromfabrik feierte das Unternehmen nun Richtfest, gemeinsam mit Architekten, Planern und Mitarbeitern beteiligter Bauunternehmen. Das neue Produktions-...

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...

Verbundprojekt Autotruck

Brummi allein unterwegs

Fraunhofer entwickelt im Verbundprojekt Autotruck zusammen mit der Industrie Technologien für autonom fahrende Lkw in Logistikzentren. Die Ergebnisse fließen auch in die Forschung zu selbstfahrenden Fahrzeugen für den normalen Straßenverkehr ein.

mehr...