zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Radarmstapler überarbeitet

Was verbirgt sich wohl hierunter?

MLR hat seinen Radarmstapler Phoenix komplett überarbeitet. Einige erste Neuerungen sind bekannt, vorgestellt wird das Fahrzeug auf der Logimat.

MLR hat seinen Radarmstapler Phoenix komplett überarbeitet, vorgestellt wird das Fahrzeug auf der Logimat 2017. (Bild: MLR)

Das 2.209 Millimeter lange, 882 Millimeter breite und 2.119 Millimeter hohe Fahrzeug wurde mit einem Spindelhub ausgestattet und lässt sich nun auch in sensiblen Umgebungen, wie Krankenhäusern einsetzen.

Ebenfalls neu ist das Bedienkonzept: Über Touch Screen werden nunmehr die Dialoge mit der Fahrzeugsteuerung abgewickelt. Hierbei wird insbesondere Wert auf eine einfache Bedienbarkeit gelegt. Ein weiteres Highlight seien versenkbare Ladekontakte sowie die Möglichkeit induktives Laden einzusetzen, kündigte der Hersteller an. as

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gegengewichtsstapler

Stapler ohne Fahrer

MLR hat seine Produktpalette um fahrerlose Gegengewichtsstapler erweitert. Der 2.650 Millimeter lange und 1.000 Millimeter breite vollautomatisierte Phoenix A-1,2 kann Lasten frei tragend mit einem Gewicht bis 1,2 Tonnen transportieren.

mehr...
Anzeige

Logimat 2018

Gefragte Ergonomie

Auf der Logimat stand bei Otto Kind vor allem die Arbeitstischserie Multi im Fokus. Das Unternehmen freut sich über einen gelungenen Messeauftritt. Trotz starken Wettbewerbs habe es außerordentlich viele Neukontakte gegeben.

mehr...

Einebenen-Shuttle

Findet den richtigen Platz im System

Mit dem Flexi Shuttle ergänzt SSI Schäfer sein Shuttle-Portfolio für Kleinladungsträger. Angetrieben durch Superkondensatoren ermöglicht das Einebenen-Shuttle das Handling verschiedener Lagergüter mit einer Zuladung von bis zu 50 Kilogramm.

mehr...

Gebhardt auf der Logimat

Ladungsträger der Zukunft

Auf der Logimat zeigte Gebhardt in diesem Jahr seine Ladungsträger, die sich automatisch in bestehende Fördertechnik-Prozesse einbinden lassen. Außerdem war das Forschungsprojekt islt.net zu Gast, ein Netzwerk für intelligente, modulare...

mehr...