Behälterförderanlage

Mit Gepäck in die Zukunft

Der Flughafen Kuwait wird am neuen Terminal 2 ein Gepäckabfertigungssystem von Beumer einsetzen. Es bietet ein integriertes Durchleuchtungssystem in einer auf Behältern basierten Transport- und Sortierlösung sowie einen dynamischen Frühgepäckspeicher. Das Projekt soll bis 2022 fertiggestellt sein.

Mit dem neuen Gepäckabfertigungssystem der BEUMER Group wird der Flughafen Kuwait am Terminal 2 rund 25 Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen können. © Beumer

Mit dem Ausbau will der Betreiber einen der innovativsten und fortschrittlichsten Flughäfen der Welt schaffen. Sheikh Salman Sabah Salem al-Humoud al-Sabah von der kuwaitischen Generaldirektion für Zivilluftfahrt (DGCA) erklärt, dass der neue zwölf Milliarden Dollar teure Mega-Hub mit dem rasant wachsenden Flugverkehr in der Region Schritt halten wird. „Dazu hat die DGCA den bestehenden Flughafen durch eine Reihe von Projekten modernisiert, zum Beispiel mit dem Bau des neuen Terminal 2“, sagt er. Dieses soll die Abfertigung von 25 Millionen Passagieren pro Jahr ermöglichen und auf 51 Flugsteigen und Stellplätzen alle Flugzeugtypen aufnehmen können. Das automatisierte Gepäckabfertigungssystem dafür liefert Beumer.

Die Anlage besteht unter anderem aus einem Crisbelt-Förderer mit integrierter Gepäckdurchleuchtung, dem auf Behältern basierten Transport- und Sortiersystem Crisbag und dem Frühgepäckspeicher Crisstore mit 1.800 Positionen. Beumer stellt damit eine hohe Verfügbarkeit, kurze Transportzeiten und eine lückenlose Gepäckverfolgung sicher. Mit dem übergeordneten Steuerungssystem kann der Betreiber auch große Gepäckströme flexibel und zuverlässig bewältigen.

Anzeige

Der Flughafen Kuwait hat den Systemanbieter zudem beauftragt, mit einem Customer-Support-Team vor Ort den reibungslosen Betrieb sicherzustellen.Klaus Toftgaard, CEO von Beumer Middle East, begrüßt diese Entscheidung und weist darauf hin, dass damit eine optimale Effizienz der Anlage gewährleistet sein wird. „Diese Lösung basiert auf dem fundierten Wissen unserer Konstrukteure. Damit erreichen wir einen optimalen Betrieb auch in anspruchsvollen Umgebungen.“

Das Ministry of Public Works Kuwait leitet das prestigeträchtige Projekt gemeinsam mit dem Architekturbüro Foster + Partners in Zusammenarbeit mit Gulf Consult als Designer und dem türkischen Unternehmen Limak Insaat als Hauptauftragnehmer. Der neue Flughafen soll als führende Drehscheibe in der Region für den Verkehr zwischen Afrika, Europa, Asien, Amerika und dem Nahen Osten dienen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubwagen

Obst und Gemüse im Doppelstock

Mit dem EXD-SF 20 hat Still einen Hubwagen für Lasten bis 2.000 Kilogramm mit Doppelstock-Funktion entwickelt, der für den Transport empfindlicher oder nicht-stapelbarer Güter wie Obst, Gemüse oder zerbrechliche Waren geeignet ist.

mehr...

Hangcha

Vorteile von Li-Ion-Akkus für Stapler

Bei Mobiltelefonen und Tablets haben sich Lithium-Ionen-Batterien längst durchgesetzt. Anders beim Elektrostapler: Hier dominiert noch immer der klassische Blei-Säure-Akku. Wobei die moderne Alternative zahlreiche Vorteile mit sich bringt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...