Mehrwegestapler

Zwei Neue in der Klasse

Hubtex ergänzt seine Produktgruppen. Anlässlich des 35-jährigen Firmenjubiläums präsentierte Hubtex zur Eröffnung einer Produktionshalle mit Maxx und Flux zwei neue Produktgruppen. Damit ergänzt der Hersteller sein Portfolio um modulare Mehrwege-Geräte.

Hier kommt Maxx: Ergonomie als Entwicklungsschwerpunkt. (Foto: Hubtex)

Erstmalig in seiner Firmengeschichte stellt Hubtex mit Flux einen Mehrwege-Gegengewichtsstapler mit patentiertem Lenksystem vor. Das Fahrzeug ist in zwei Tragfähigkeitsklassen von 3.000 beziehungsweise 4.000 Kilogramm mit einem 48-Volt-Antrieb und Vierrad-Fahrwerk erhältlich und kann als Front- sowie als Seitenstapler eingesetzt werden. Es eignet sich speziell für Einsätze, bei welchen Paletten und Langgut zu gleichen Teilen transportiert werden. Neben seiner hohen Fahrgeschwindigkeit von bis zu zwölf Stundenkilometern ist die von Hubtex patentierte HX-Lenkung ein Vorteil. Durch die im Flux erstmals standardmäßig eingesetzte Lenkung kann das Fahrzeug schnell und ohne Zwischenstopp verschleißarm die Richtung von Längs- in Querfahrt ändern. Im Ergebnis profitieren Anwender je nach Einsatzbedingungen, insbesondere bei Mischeinsätzen zwischen Langgut- und Paletten-Handling, von einer deutlichen Zeitersparnis. Auch die Be- und Entladung von Lkw ist aufgrund des fehlenden Mastvorschubs deutlich schneller. Durch die automatische lenkwinkelabhängige Geschwindigkeitsreduzierung können optimierte Geschwindigkeiten sicher gefahren werden. Eine weitere Neuheit ist der Rahmenaufbau: Der Stapler ist mit einer kompakten Rahmenlänge von 1.850 beziehungsweise 1.950 Millimetern ausgestattet und bietet mit 150 Millimetern eine hohe Bodenfreiheit. Dadurch können selbst am Gangende Paletten einfach eingelagert werden. Bereits in der Grundausstattung ist der Stapler mit einem Langgutgabelträger über die gesamte Rahmenlänge erhältlich – optional ist dieser hydraulisch verstellbar oder mit Seitenschieber verfügbar.

Anzeige
Das ist Flux, der neue Mehrwegestapler mit patentiertem Lenksystem. (Foto: Hubtex)

Der Elektro-Mehrwege-Seitenstapler Maxx ist in drei Varianten erhältlich: mit einer Tragfähigkeit von 3.000 Kilogramm und einem leistungsstarken 48-Volt-Antrieb oder mit einer Tragfähigkeit von 4.500 Kilogramm und einem 48- beziehungsweise 80-Volt-Antrieb. Auch hier lag der Schwerpunkt bei der Neuentwicklung auf der Ergonomie der Fahrerkabine. In seiner Kabine hat der Fahrer neben großer Beinfreiheit eine gute Rundumsicht sowie durch das neue Multifunktionsdisplay HIT3 alle wichtigen Geräteinformationen wie die Radstellung, Geschwindigkeits- und Batterieanzeige im Blick. Darüber hinaus sorgt die hydraulische Dämpfung der Antriebsräder für permanenten Bodenkontakt des Fahrzeugs und wirkt somit schockabsorbierend. Eine weitere Besonderheit des Staplers für den kombinierten Innen- und Außeneinsatz ist das Fahrchassis: Durch das Vierrad-Fahrwerk sind kleinere Wenderadien und höhere Resttragfähigkeiten möglich. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flurförderzeuge

Neue Fahrzeuge

Hyster Europe hat mehrere Rund-um-Lösungen für die Lagertechnik und den Logistikbereich entwickelt. Für diverse Anwendungen und Einsatzbereiche sollen sie Unternehmen dabei helfen, die spezifischen Herausforderungen zu meistern.

mehr...

Elektrostapler

Bequem überdacht

TX-Baureihe mit geschlossener Kabine. Unicarriers hat die Ausstattung seiner Gegengewichtsstaplerserie TX erweitert und die Modelle TX3 und TX4 mit beheizbarer Fahrerkabine vorgestellt.

mehr...

Autopilot-Stapler

Automatisierte Stapler

Toyota Material Handling bringt neue automatisierte Lagertechnikgeräte auf den europäischen Markt und erweitert damit seine Autopilot-Serie. Sie erhöht die Produktivität durch eine schrittweise oder eine komplette Systemumstellung.

mehr...
Anzeige

Schmalganggeräte

Höchste Ansprüche, beste Aussichten

Mit Logistikhallen verhält es sich nicht anders als mit Großstädten: Wenn der Platz begrenzt ist, wird nach oben gebaut. So betreibt auch der Papier- und Verpackungsspezialist Mondi am Produktionsstandort Bad Rappenau ein knapp 16 Meter hohes...

mehr...