Zentrale Materialflusssteuerung Matcontrol

Zentrale Steuerung der Lagertechnik

Die Zentralisierung mehrerer Lagerstandorte der Olympus Europa Gruppe brachte es mit sich, dass in dem neuen European Distribution Center Lagertechnikkomponenten von sechs verschiedenen Herstellern zum Einsatz kommen. Die Komplexität dieses automatischen Kleinteilelagers und der Behälterfördertechnik erforderte eine zentrale Steuerung des Materialflusses. Hierum hat sich Sysmat gekümmert: Die Mainhausener deckten die technischen Anforderungen über ihre Standardsoftware mit dem Namen Matcontrol ab. Deren frei konfigurierbare Schnittstellen und Strategien ermöglichten eine Umsetzung innerhalb kürzester Zeit; fast alle Testläufe waren gleichzeitig Inbetriebnahmen. Neben der bereits bestehenden Fördertechnik waren in dem Lager zusätzliche Fördertechnik, ein zentrales Behälter-Puffer-Lager, ein automatisches Kleinteilelager und eine Consolidation-to-Light-Anlage an die Materialflussrechner-Software anzubinden. Jeder der verschiedenen Fördertechnik-Lieferanten hatte eine eigene Materialflusssteuerung, die die jeweilige Komponente optimal steuern konnte. Doch mit keiner von ihnen ließen sich die anderen Anlagen problemlos mitsteuern. Die zentrale Materialflusslösung aus Mainhausen schuf hier Abhilfe. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...
Anzeige

Wartung und Service

Krane im Kraftwerk online im Blick

Die Grosskraftwerk Mannheim AG produziert Strom und Fernwärme für die Metropolregion Rhein-Neckar. Damit die Krananlagen und Hebezeuge in den Kraftwerken immer einsatzbereit sind, nutzt das GKM das Kundenportal von Konecranes, mit dem der...

mehr...