Fördertechnik

Mögliche Freiheiten

Ungehinderte Anlagenplanung
Werkstückträger-Transportsysteme lösen seit vielen Jahren individuelle Montage- und Materialflussaufgaben. Ein Hersteller aus Schwenningen achtet mit seinem System auf einen reibungslosen Produk­tionsablauf.

Hersteller von Werkstückträger-Transporteinrichtungen sollten nicht nur auf Handling- und Fördergeräte fokussiert sein, sondern auch den Bereich Produktions-Materialfluss berücksichtigen. Als ein Spezialist für den Materialfluss in Fertigung und Montage geht Stein Automation, Schwenningen, mit dem Werkstückträger-Transportsystem (WTS) diesen Weg. Um den Konstrukteuren und Anwendern viele Freiheiten bei der Anlagenplanung und –realisierung zu ermöglichen, geht die Entwicklung des Systems in Richtung „offene“ Modularität in der Hard- und Software. Ziel des Konzepts ist es, mit einem Baukastensystem einfache oder auch anspruchsvolle Materialfluss-Lösungen mit standardisierten Modulen Kosten günstig und Zeit optimiert zu realisieren.

Die Anlagen gibt es in drei Grundausführungen für verschiedene Werkstückträger-Abmessungen und Transportgewichte von einigen Gramm bis 60 Kilogramm. Damit ist es möglich, Vormontagezonen oder Endmontagelinien mit ein und demselben System auszurüsten – wobei die vormontierten Baugruppen in der Regel kleinere Dimensionen haben und die Geräte in der Endmontagelinie dann zur vollen Größe „wachsen“. Die in jeder Baugröße identischen und kompatiblen Module kann der Werker nach Belieben austauschen, umstellen oder außerhalb der Linie aus- und umrüsten sowie eine Endprüfung durchführen. Außerdem ist es so möglich, einzelne Module bei spezialisierten Technologie-Lieferanten komplett auszurüsten und dann in die Anlage zu integrieren. Basis dafür ist die mechanische und Antriebs- sowie steuerungstechnische Kompatibilität der (Software-) Module und Einheiten. Eine Master-Steuerung rangiert über der Modulsoftware. Sie ist für den Ablauf und die Überwachung der Materialfluss-Bewegungen verantwortlich und für das Anzeigen des aktuellen Betriebszustands und der statistischen Daten. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

mehr...

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...
Anzeige

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...