Material handling

Stapelt mit Wasserstoff

Der Flurförderzeughersteller Linde nimmt Brennstoffzellengeräte in sein Produktportfolio auf und bietet die Geräte als kundenspezifische Lösung an. Die Brennstoffzellengeräte basieren auf Drei-Tonnen Elektro-Gegengewichtstaplern Linde E30. Die verwendete erhöhte Getränkeversion bietet zusätzlich eine optimierte Sicht über die Last. Statt der üblicherweise verbauten 80-Volt-Batterie verfügen die Stapler über eine Brennstoffzelle und einen Tank, in dem 1,6 Kilogramm gasförmiger Wasserstoff bei 350 bar gespeichert wird. Entwickelt wurden die Brennstoffzellen-Stapler in den letzten zwei Jahren gemeinsam mit dem langjährigen Kooperationspartner, dem kanadischen Brennstoffzellenhersteller Hydrogenics. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Fördern mit kurzen Hüben

Traditionell arbeiten Exzenterheber in der Geoskid-Fördertechnik mit Exzenterwellen, die mittels Zahnriemen, Kette oder Gestänge in ihrer Bewegung synchronisiert sind. Der Antrieb erfolgt durch einen zentral angeordneten Elektromotor oder einen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...