Fördertechnik

Gravitationsförderschnecke

Haben Sie das Wort schon mal gehört? Es fiel mir spontan ein als ich das Bild dieser Konstruktion sah. Der wohl richtige Name ist Warenspirale oder Medigliss. Die Rutsche lässt sich zum Beispiel in Apotheken mit automatischem Warenlager einsetzen. Mit ihr lassen sich fast alle Gegenstände nach unten befördern, da ganz einfach die Gravitation hilft. Durch die Auslegung der Schräge und Form der Wendel erfolgt das in angemessener Geschwindigkeit. Also nicht zu schnell und nicht zu langsam, also genau richtig. Die Konstrukteure legten nicht nur Wert auf ein schönes Design sondern auch auf eine gute Möglichkeit die Rutsche in die Höhe zu stapeln, zusätzlich sorgt eine Speziallackierung der Rutschfläche für den kratzfesten Transport metallischer oder harter Gegenstände. Das Standardprodukt ist pro Element 600 mal 600 Millimeter groß und lässt sich unter Berücksichtigung der Statik in fast schon Schwindel erregende Höhen stapeln. Warum also nicht die Newtonschen Gesetze zu Hilfe nehmen und durch die Schwerkraft Gegenstände transportieren lassen? Das spart Kosten. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommissioniersysteme

Shuttle der vierten Generation

Besucher können auf der Messe das neue Shuttle Variosprinter der vierten Generation von psb intralogistics in Augenschein nehmen. Mit dem Hochleistungs-Kommissioniersystem rotapick und dem psb Taschensorter als passende Ergänzung präsentiert das...

mehr...

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

FTF-Komponenten

Modularer Baukasten

Der FTS-Hersteller MLR präsentiert einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Kunden konzipieren.

mehr...