Fördertechnik

Ein wertschaffender Parcours

für Werkstückträger besteht aus einem Transfersystem mit angebauten manuellen oder automatisierten Montagestationen. Mehr als die Schuhe für einen Rennläufer ist für die Montage der Werkstückträger­umlauf plus Software-Module wichtig. Sie machen alles zum funktionsfähigen System. Die Komponenten sind modular gestaltet, so dass fast alle Konfigurationswünsche realisiert werden können. Dazu gehören auch die Vertikal-Umlaufpuffer zum taktunabhängigen Transport von Werkstücken auf Werkstückträgern. Diese sind fest im Transfersystem integriert und laufen nach dem Rollladen-Prinzip. Der Werkstückträger wird beim Umlenkprozess in mehrere schmale Plattenstücke „zerlegt“. Dadurch ergeben sich kleine Umlenkradien, was Platz sparend ist. Der Vortrieb der Werkstückträger wird von Staurollenketten beidseits der Strecke übernommen. Es sind Werkstückmassen einschließlich Werkstückträger bis zu 100 Kilogramm zulässig.

Von Nachteil ist, dass hohe Aufbauten auf dem Werkstückträger nicht zulässig sind und eine Zugänglichkeit von unten systembedingt verhindert ist. Wird das gebraucht, dann hält der Anbieter sein Horizontal-Umlaufpuffer-System bereit. Man sollte sich wieder einmal über das gesamte Arsenal der Automationskomponenten des Anbieters ausführlich informieren.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Rollladen

Das Rollladen-Prinzip dieses Fördersystems spart wertvollen Platz. Der Werkstückträger wird beim Umlenken in mehrere kleine Segmente zerlegt, dadurch wird der Radius klein.Das Baukastensystem des Unternehmens lässt unterschiedliche Anlagen...

mehr...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...