Vereinzeler mit Dämpfung

Schlank und stark

Im automatisierten Fertigungsprozess führen Transfersysteme Werkstückträger über viele Stationen zur Bearbeitung und Montage der einzelnen Bauteile und Baugruppen bis zum Endprodukt. Das Transfersystem beziehungsweise die Werkstückträger müssen dem technologischen Ablauf entsprechend in all seinen Teilstrecken und Verzweigungen in Bewegung beziehungsweise Stillstand gehalten werden. Unabdingbar für den fehlerlosen und zeitlich optimalen Ablauf sind elektronisch gesteuerte Zwischenstopps. Das Aufstoppen und die optimale Dämpfung von Werkstückträgern ist sowohl für Taktzeit als auch für Positioniergenauigkeit entscheidend. Für den Einsatz in flexiblen Transfersystemen mit Doppelgurtbändern oder offenen Rollenbahnen bietet Wörner die bewährten Delta US-Vereinzeler für höhere Gewichtsklassen bis 3.000 Kilogramm an; die Baugruppe wird nun mit schlanken Varianten für die Montage zwischen den Rollen von Rollenfördersystemen ergänzt. Sie dämpfen sanft und positionssicher bei Transportgeschwindigkeiten von sechs bis 36 Meter pro Minute und sind sowohl für den frontalen (bei geraden Hauptstrecken) als auch für den seitlichen Aufprall (bei Laufbandverzweigungen und Querstrecken) konstruiert. Bei ungedämpftem Einsatz verhindern Rücklaufsperren den Rückprall des Werkstückträgers. Eine Sonderstellung nimmt der Delta US 10-200 ein: Er kann vom Anwender individuell und ohne spezielles Werkzeug auf das Gesamtgewicht (Werkstückträger plus Transportgut) von zehn bis 280 Kilogramm eingestellt werden. Das Gerät ist variabel für unterschiedliche Paletten dieses Gewichtsbereichs einsetzbar und erspart eine entsprechende Bevorratung unterschiedlicher Stopper-Varianten. Alle Geräte haben Steckbuchsen für Sensoren, mit denen ihre oberen und unteren Positionen überwachbar sind. Zusätzlich können die Ein- und Dreitonner in ihrer Anschlags- und Endposition mit entsprechend ansteckbaren Fühlern kontrolliert werden. Die Vereinzeler sind konstruktiv für die Aufnahme der kundenseitigen Sensorik vorbereitet. Das erspart dem Anwender zusätzlichen Platz und Befestigungsaufwand und sorgt für eine unkomplizierte Nachrüstung. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Materialflusssteuerung

Der sanfte Stopp

Mit Stoppern der PND-Baureihe baut Wörner sein Portfolio an Komponenten für die Materialflusssteuerung aus. Die Stopper halten Werkstückträger an der gewünschten Position sanft an und geben sie nach dem jeweiligen Arbeitsschritt zum Weitertransport...

mehr...

De-Man-Palettieranlage

Packt den Mehlsack auf die Palette

Für die Schapfen Mühle hat de Man eine flexible Palettieranlage für Säcke mit Mehl und Schrot entwickelt. Herausforderung war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke, die durch einen eigens entwickelten Greifer nun perfekt gestapelt...

mehr...
Anzeige

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...