handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Van Riet-FördersystemDurch die Blume gefördert

VanRiet Van der Plas Foerderband

Nach einer Phase explosiven Wachstums wurde es für den niederländischen Blumen- und Pflanzengroßhandel Van der Plas schwierig, die intralogistischen Prozesse effizient zu gestalten. Seit dem Umzug in größere Räumlichkeiten sorgt eine von Van Riet konzipierte Lösung für geringere Fehleranfälligkeit und höhere Kapazitäten.

…mehr

Transportsystem SolarMoveVolle Kontrolle

Prozessorientierter Materialfluss für Solarkomponenten
sep
sep
sep
sep
Transportsystem SolarMove: Volle Kontrolle
Glasplatten, Module, Wafer und Baugruppen verlangen einen schonenden und sicheren Transport. Den leistet das System SolarMove – SolarCells von Stein Automation.

Die aktuelle wirtschaftspolitische Entwicklung in der Photovoltaik- und Solarbranche, gekennzeichnet durch Streichungen der staatlichen Zuschüsse für alle kommenden Neuanlagen, zwingt die Branche zum Umdenken und stärkeren Rationalisieren der Fertigungsprozesse. Wollen die Photovoltaik- und Solartechnik-Hersteller der etablierten Industrienationen auch morgen noch wettbewerbsfähig sein und sich der asiatischen Konkurrenz gegenüber behaupten, müssen alle Produktions-Prozesse auf den Prüfstand und die durchgängige Automatisierung vorangetrieben werden. Im Vorteil sind diejenigen Hersteller, die ihre Solarzellen, Solarpaneele, Wafer und Photovoltaik-Module mittels intelligent-dynamischer Materialflusseinrichtungen durch die mehrstufigen Inprozess-Funktionsabläufe schleusen. Da diese oft unter reinraumähnlichen Vakuum- oder anderen besonderen Arbeitsraum-Bedingungen stattfinden, müssen sie antriebs- und funktionstechnisch den spezifischen Anforderungen genügen.

Anzeige

Strikt am Prozess orientiert

Weil die verschiedenen Vorbereitungs-, Reinigungs-, Aufdampf-, Beschichtungs- und Trocknungsprozesse jeweils angepasste oder kontinuierliche Arbeitsgeschwindigkeiten erfordern, müssen sich die Materialflusseinrichtungen intelligent-flexibel steuern lassen. Die Prozesse bestimmen die Geschwindigkeiten in den einzelnen Segmenten und damit die Produktions-Zyklen quasi selbst. Grundsätzlich muss ein Wafer- und Solarmodule-Transportsystem die Werkstücke in den einzelnen Prozessstationen schonend, erschütterungsfrei und kontinuierlich befördern. Zwischen den Stationen müssen die Teile dynamisch und dennoch kontrolliert weitertransportiert werden. Das leistet das Transportsystem SolarMove von Stein Automation. Basierend auf Erfahrungen mit dem Werkstückträger-Transportsystem WTS und als modulares Baukastensystem konzipiert, kann der Anwender mit SolarMove aus wenigen Standard-Komponenten individuelle und strikt prozessorientierte Materialtransportanlagen erstellen. Einzelne Module lassen sich betriebsfertig vorbereiten und bei Bedarf beliebig austauschen. Es können damit sowohl Glasplatten, Module (Laminat) und komplettierte PV-Module samt Rahmen als auch komplette Wafercarrier transportiert werden. Das System arbeitet mit der Softmove-Antriebs- und Steuerungstechnik.

Angepasste Geschwindigkeit

Bandelemente, Transportstrecken, Umsetzer, Drehstationen und Lifte – die auf leistungsfähigen Doppelgurtbandsystemen und bewährten Konstruktionen basierenden Transport- und Funktionsmodule sind für den prozesssicheren Mehrschichtbetrieb mit hochwertigen Komponenten und Gleichstrommotoren versehen. Damit lassen sich zum Beispiel die Bandelemente und Transportstrecken im An- und Auslauf und die Transportgeschwindigkeit individuell und feinfühlig regeln. Gelangt ein PV-Modul in eine bestimmte Position, steuert das Regelsystem den betreffenden Gleichstrommotor eine bestimmte Zeit lang im Schleichgang. Wird die endgültige Prozess-Position erreicht, schaltet sich der Motor aus. Ist der Prozess fließend, wird die geforderte Geschwindigkeit vorab eingestellt und dann reproduzierbar exakt gefahren. Ist der Prozess stehend und/oder beendet, nimmt das Werkstück wieder langsam Fahrt auf und beschleunigt bis auf die höchstmögliche Transportgeschwindigkeit. Dadurch können die Geschwindigkeiten in Inprozess-Stationen wie auf Zwischenstrecken auf ein zulässiges Maximum gesteigert werden. Das hilft unproduktive Nebenzeiten zu reduzieren, und die Leistung der Prozess-Stationen wird maximal ausgenutzt. pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Werkstückträger-Transportsystem verbessert Materialfluss: Beim Montage-Manager klappt's

Werkstückträger-Transportsystem verbessert...Beim Montage-Manager klappt's

Stein Automation rüstet sich durch ein effizientes Werkstückträger-Management für die Zukunft. Das Unternehmen aus Villingen-Schwenningen hat nun alle Transportsystembaureihen 300, 500 700 sowohl technisch als auch leistungsbezogen verbessert.…mehr
Stauförderkette: Getaktet fördern

StauförderketteGetaktet fördern

Der Münchner Hersteller von Hochleistungsrollenketten, Iwis Antriebssysteme, hat Spezialstauförderketten für ein Fördersystem von Altratec entwickelt. Der Umlaufförderer ist mit zwei kontinuierlich und synchron umlaufenden Förderketten ausgerüstet.

…mehr
Getriebeproduktion: Sanfter Stau schont das Getriebe: Stop-and-Go bei Antriebsproduktion

GetriebeproduktionSanfter Stau schont das Getriebe: Stop-and-Go bei Antriebsproduktion

Frei von Staudruck können auch Schwergewichte in der Produktion, zum Beispiel Getriebe, durch die Produktion geführt werden. Das Gewicht der Werkstücke kann durchaus auch 1,5 Tonnen betragen.…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Stein Werkstückträger-Transportsystem

Vollautomatische Produktion in der LernfabrikAuch Industrie 4.0 will gelernt sein

In der Staatlichen Feintechnikschule Villingen-Schwenningen steht eine Industrie-4.0-Lernfabrik: Fünf Firmen haben eine vollautomatische und vernetzte Produktion realisiert. Darunter ist auch Stein, das ein Werkstückträger-Transportsystem beisteuerte, das Rohlinge zur Bearbeitung und zurück zum Versand bringt.

…mehr
Stein Automationsakademie Veranstaltung 2015

Stein kommt 2016 mit zwei MontageseminarenErfolgreich mit Automations-Veranstaltungen gestartet

Gelungener Auftakt: Die erste Automations-Akademie von Stein war ein Erfolg und ist bei den Teilnehmern auf durchweg positive Resonanz gestoßen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige