Fördertechnik

Vielseitiges Transfersystem

Die Nachfrage nach wartungsarmen Transfersystemen mit niedrigem Energieverbrauch steigt stetig: Denn solchermaßen robuste Systeme zeichnen sich nicht nur durch ihre Langlebigkeit, sondern auch durch geringe Unterhaltskosten aus. Bedingungen, die das neue Transfersystem ST 715-50 von Sigma erfüllt. Das Transfersystem setzt sich modular aus verschiedenen 250 Millimetern breiten Werkstückträgern zusammen. Sie sind in beliebigen Längen und Nutzlasten von acht, 15 sowie 45 Kilogramm erhältlich und lassen sich zu unterschiedlichsten Anwendungen zusammenschließen. Da­bei sind alle Transfersysteme jederzeit erweiterbar und sehr leise im Betrieb.gb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...
Anzeige

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...