Fördertechnik

LKWs und Kleintransporter

müssen rasch be- und entladen werden, damit die Fahrzeuge wieder rollen können. Die Teleskopgurtförderer dieses Herstellers leisten dabei gute Dienste. Sie wurden für Stückgüter bis 30 Kilogramm pro Paket entwickelt. Steuertableaus mit Drucktasten, die an der Stirnfront und am Hauptteil angeordnet sind, erlauben die einfache und schnelle Bedienung. Für die erforderliche Arbeitssicherheit sorgen Not-Aus-Taster am Haupt- und Teleskopteil. Geliefert werden die Teleskopgurtförderer in verschiedenen Standardausführungen mit ausgefahrenen Längen von 2.400 bis 4.650 Millimetern und Nutzbreiten von 500 und 600 Millimetern. Andere Abmessungen und Sonderausstattungen gibt es auf Anfrage.

Das Unternehmen liefert aber nicht nur Einzelprodukte. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung auf diesem Spezialgebiet entwickelte es sich zum Dienstleister und Generalunternehmer. So übernimmt es heute die gesamte Projektierung kundenspezifischer Förderanlagen – von Beratung und Planung bis zur Montage und der Anpassung der Systeme an veränderte Kundenanforderungen.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Fördertechnik à la carte

Dörr bietet ein umfangreiches Fertigungs- und Lieferprogramm, das praktisch das gesamte Spektrum von Förderanlagen umfasst. So stehen mehrere Typen von Kurvengurtförderern zur Wahl. Die Gurtkurve AL 80 etwa verkürzt die Gurtwechselzeiten durch ein...

mehr...

Fördertechnik

LKWs und Kleintransporter

müssen rasch be- und entladen werden, damit die Fahrzeuge wieder rollen können. Die Teleskopgurtförderer dieses Herstellers leisten dabei gute Dienste. Sie wurden für Stückgüter bis 30 Kilogramm pro Paket entwickelt.

mehr...

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

FTF-Komponenten

Modularer Baukasten

Der FTS-Hersteller MLR präsentiert einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Kunden konzipieren.

mehr...