Fördertechnik

LKWs und Kleintransporter

müssen rasch be- und entladen werden, damit die Fahrzeuge wieder rollen können. Die Teleskopgurtförderer dieses Herstellers leisten dabei gute Dienste. Sie wurden für Stückgüter bis 30 Kilogramm pro Paket entwickelt. Steuertableaus mit Drucktasten, die an der Stirnfront und am Hauptteil angeordnet sind, erlauben die einfache und schnelle Bedienung. Für die erforderliche Arbeitssicherheit sorgen Not-Aus-Taster am Haupt- und Teleskopteil. Geliefert werden die Teleskopgurtförderer in verschiedenen Standardausführungen mit ausgefahrenen Längen von 2.400 bis 4.650 Millimetern und Nutzbreiten von 500 und 600 Millimetern. Andere Abmessungen und Sonderausstattungen gibt es auf Anfrage.

Das Unternehmen liefert aber nicht nur Einzelprodukte. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung auf diesem Spezialgebiet entwickelte es sich zum Dienstleister und Generalunternehmer. So übernimmt es heute die gesamte Projektierung kundenspezifischer Förderanlagen – von Beratung und Planung bis zur Montage und der Anpassung der Systeme an veränderte Kundenanforderungen.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Fördertechnik à la carte

Dörr bietet ein umfangreiches Fertigungs- und Lieferprogramm, das praktisch das gesamte Spektrum von Förderanlagen umfasst. So stehen mehrere Typen von Kurvengurtförderern zur Wahl. Die Gurtkurve AL 80 etwa verkürzt die Gurtwechselzeiten durch ein...

mehr...

Fördertechnik

LKWs und Kleintransporter

müssen rasch be- und entladen werden, damit die Fahrzeuge wieder rollen können. Die Teleskopgurtförderer dieses Herstellers leisten dabei gute Dienste. Sie wurden für Stückgüter bis 30 Kilogramm pro Paket entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...