Staplermanagement

Daten-Stapler

Das Linde Fahrzeugdaten Management (LFM) verfügt jetzt über ein Online-Modul. Damit lassen sich Staplerflotten unterschiedlichster Zusammensetzung künftig von jedem Internetzugang verwalten – zentral. Über die Internet-Lösung können die mit LFM online erfassten Daten eines über mehrere Betriebsstätten verteilten Fahrzeugbestandes gesammelt abgerufen und analysiert werden. Der Transfer der Daten erfolgt über das Mobilfunknetz. Dazu werden sie automatisch in frei definierbaren Zeitabständen mittels GPRS (General Packet Radio Service) vom Erfassungsgerät am Stapler an einen zentralen Server übertragen. Dieser bereitet die Daten auf und stellt sie den Flottenbetreibern anschließend zur Auswertung im Internet bereit. Um die Daten abrufen und analysieren zu können, bedarf es lediglich eines Web-Browsers. Das heißt, es muss keine zusätzliche Software angeschafft werden.

LFM online wird in zwei Varianten angeboten. Die Basisversion (LFM online Portal) sieht vor, dass der Kunde die vorhandene Server-Infrastruktur zur Analyse der Fahrzeugdaten nutzt. Alternativ gibt es ein „Komplettpaket“, bestehend aus Konfiguration für die Datenübertragung, Überwachung der Datenübertragung im laufenden Betrieb und SIM-Karte mit Pauschaltarif für anfallende Gebühren. Ebenso ist es möglich, die Flottenüberwachung komplett in externe Expertenhände zu geben. In diesem Fall übernimmt einer der 27 Linde-Vertragspartner in Deutschland das Online-Datenmanagement. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Staplermanagement

Drei Stufen zur Transparenz

BSH in Nauen als Umschlagschwerpunkt für HausgeräteElektro-Stapler und die zugehörige Software vereinen sich, wenn Abgasfreiheit, Lärmreduktion und Kosteneffizienz gefragt sind. Seit Kurzem sind bei der Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) in Nauen drei...

mehr...
Anzeige