Staplerkomponenten

Zum umwelt- freundlichen Stapler

Bosch Rexroth bietet sparsame Komponenten an
Verstellpumpen wie die A10VO ermöglichen Energie sparende Load-Sensing-Systeme in Closed-Center-Ausführung.
Der Grüne Stapler erfordert Innovationen auf vielen Ebenen. Die wichtigsten Technologien stehen bereits heute zur Verfügung und können in den nächsten Jahren zum Einsatz kommen. Bosch Rexroth, Spezialist für Antriebs- und Steuerungstechnologien, bietet Komponenten für den Energie sparenden Stapler an.



Die Diskussion um den „Grünen Stapler“ konzentriert sich oft auf die Frage nach dem Antrieb der Zukunft. Wichtigster Parameter ist jedoch der Verbrauch des Gesamtsystems. Je effizienter Antrieb, Hydraulik und Elektrik mit der Energie umgehen, desto weniger Leistung muss zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig ist es möglich, kleinere, leichtere und leisere Antriebe einzusetzen. Durch Abstimmung aller Komponenten kann der Motor in die richtige Leistungsklasse gebracht werden (Downsizing oder auch Rightsizing).

Bei vielen Gabelstaplern werden Konstantpumpen eingesetzt, die auch dann Ölvolumenstrom zur Verfügung stellen, wenn gar keine hydraulische Leistung benötigt wird. Die Folge: eine ungünstige Energiebilanz des Gesamtsystems. Die Zukunft: bedarfsorientierte Steuerung mit Closed-Center Load-Sensing-Systemen. Die Verstellpumpen arbeiten wirtschaftlicher, weil sie nur den tatsächlich benötigten Ölvolumenstrom bereitstellen.

Anzeige

Die zentrale Hydraulik kann mit einem hydrostatischen Fahrantrieb kombiniert werden. Er sorgt für Agilität, und der Verbrennungsmotor ist auch beim Beschleunigen in einem effizienten Drehzahlbereich. Langsam laufende Hydromotoren ermöglichen sanftes Anfahren ebenso wie kraftvolles Beschleunigen und gezieltes Abbremsen mit Retarderunterstützung. Der Stapler verbraucht insgesamt weniger Energie als Modelle ohne hydrostatischen Fahrantrieb.

Noch sind Closed-Center Load-Sensing-Systeme eher die Ausnahme. Doch zeigt etwa Still mit dem Dieselstapler RX 70, dass sich der Technologiewechsel lohnt. Mit einem Verbrauch von nur 2,5 Liter Diesel pro Betriebsstunde ist er laut Hersteller der verbrauchsgünstigste Stapler seiner Klasse. Der Clou: die Entkopplung von Motor und Verbrauchern. Der Diesel treibt vor allem einen Generator zur Stromerzeugung an, der die Kraftquelle für Fahrantrieb und Arbeitshydraulik ist. Eine intelligente Steuerung optimiert den Verbrauch, indem sie durch Drehzahlabsenkung dafür sorgt, dass der Motor nie mehr Energie produziert als benötigt wird. Möglich wird das auch durch Verwendung einer hydraulischen Verstellpumpe von Rexroth. Sie speist das Hydrauliköl bedarfsgerecht in das Hub- und Lenksystem ein.

Um den Einsatz abgestimmter Systemkomponenten zu erleichtern, zeigt Rexroth mit Advanced Forklift Truck Management (AFM) einen ganzheitlichen Ansatz für Gabelstapler. AFM definiert das effiziente Zusammenspiel der Baugruppen und enthält eine Reihe von Subsystemen, die typische Aufgaben beim Antrieb, der Arbeitshydraulik und der Bedienung lösen.

Die aktive Steuerung und Abstimmung der Komponenten erfolgt über fortschrittliche Sensorik- und Bus-Systeme. Das modulare Elektronik-Konzept Bodas sorgt via CAN-Bus für die Kommunikation der Subsysteme untereinander. Es steuert das Zusammenspiel von Fahr- und Arbeitshydraulik und arbeitet mit individuellen Beschleunigungskennlinien, variabler Ventilsteuerung und präziser Geschwindigkeitsbegrenzung inklusive Überlastungsschutz beim Motor. ah

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

EMC-HD-Varianten

Neue Zylinder sind doppelt so schnell

Bosch Rexroth verdoppelt Geschwindigkeit des elektromechanischen Zylinders Heavy Duty, EMC-HD 150, und erhöht die Dynamik kraftvoller Bewegungen mit neuen Varianten des Plug & Play Aktuators EMC-HD. Sie kommen vor allem beim Biegen, Formen,...

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...
Anzeige

Blickle-Heberollen

Mit der richtigen Rolle läuft's

Im Portfolio von Blickle finden sich diverse Lösungen für den innerbetrieblichen Transport, unter anderem Heberollen. Sie sind vielseitig einsetzbar und sorgen dafür, dass mobile Betriebseinrichtungen, Geräte und Maschinen zu stabilen Arbeitsflächen...

mehr...
Anzeige

Flurförderzeuge

Smart Move in Serie

EK Automation bietet automatisierte Serienflurförderzeuge namhafter Hersteller für optimale Materialfluss- und Lagerlösungen an. Mit der Serie Smart Move rüstet der Spezialist ausgewählte Fahrzeuge für den vollautomatischen Betrieb unter...

mehr...