handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Material Handling> Kapazitätssteigerung durch Umbau

Faltbarer GroßladungsträgerDer Große für mehr Platz

Schoeller Allibert_Magnum Optimum_LKW

Speziell für die Automotive-Lieferkette hat Schoeller Allibert einen flachen, faltbaren Großvolumenbehälter entwickelt. Der Magnum Optimum 595 eignet sich für Teile mit hoher Dichte und geringem Volumen und soll die Auslastung der Fahrzeuge maximieren und damit senken.

…mehr

Speed7-CPUsKapazitätssteigerung durch Umbau

sep
sep
sep
sep
Speed7-CPUs: Kapazitätssteigerung durch Umbau

Fast verdoppeln konnte Merrild Kaffe in DK-Kolding ihre Verpackungskapazität auf den bestehenden Anlagen. Möglich wurde dies durch den Einbau der schnellen Speed7-CPUs von Vipa. Normalerweise liegt die Grenze für diese Art Packmaschinen, die in Schritten verpacken, bei 40 Operationen pro Minute. Diese Grenze hat Merrild längst überschritten. Unter anderem auch dadurch, dass die Packmaschinen mit neuen, leistungsstärkeren Servomotoren ausgestattet wurden. Das Unternehmen verarbeitet und verpackt ein Drittel des Kaffees, der jährlich in Dänemark konsumiert wird und hat keinen Platz für neue Verpackungsanlagen. Deshalb müssen die vorhandenen Anlagen schneller laufen. Somit ist die Zykluszeit entscheidend, um Engpässe zu vermeiden. Nach der Aufrüstung können die beiden Maschinen jetzt 25 bis 30 Prozent mehr Kaffee bewältigen als vorher. Speed7-CPUs gehören nach Anbieterangaben zu den schnellsten CPUs der Welt und sind mit Step7 von Siemens programmierbar und voll kompatibel. So können Vipa- und Siemens-CPUs auch gemeinsam in einer Applikation geschaltet werden. Das Konzept der Speed7-CPUs ist so aufgebaut, dass rechts von der CPU, wie üblich, eine serielle Karte installiert ist, links aber hat Vipa einen so genannten Speed-Bus konstruiert, der parallel mit jeder einzelnen I/O-Adresse kommuniziert. Dies ergibt eine schnelle Reaktionszeit. Mit einer Input-Karte am Speed-Bus kann ein Impuls von bis zu 100 Kilohertz gezählt werden. Die Backplane-Zeit ist, laut Hersteller, bis zu sieben mal schneller als Standard. Profibus und Ethernet sind in den Speed7-CPUs ohne Mehrpreis als Standard integriert. Mit dem Ethernet-Interface kann man über die CPU online gehen, oder sie, wie Merrild, an ein Bedienpult anschließen. up

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schoeller Allibert_Magnum Optimum_LKW

Faltbarer GroßladungsträgerDer Große für mehr Platz

Speziell für die Automotive-Lieferkette hat Schoeller Allibert einen flachen, faltbaren Großvolumenbehälter entwickelt. Der Magnum Optimum 595 eignet sich für Teile mit hoher Dichte und geringem Volumen und soll die Auslastung der Fahrzeuge maximieren und damit senken.

…mehr
Riwal-Volve Ocean Race

Riwal International RentalRiwal International Rental

Riwal stellt auf der Cemat vor allem seine Kompetenzen in der internationalen Vermietung von Arbeitsbühnen und Teleskopstapler in den Fokus. Zudem werden Spezialmaschinen für besondere Einsätze vorgestellt.

…mehr
Vanderlande Toyota Fastpick

Cemat-MesseauftrittVanderlande und Toyota am Stand vereint

Vanderlande stellt auf der Cemat am Stand von Toyota Fastpick vor, ein Ware-zum-Mensch-Auftragsabwicklungssystem, das Adapto-Shuttles für die Ein- und Auslagerung von Produkten im täglichen Betrieb nutzt.

…mehr
Tuenkers-Staufoerderer

TransfersystemeStauförderer mit Aufzug

Tünkers hat einen Stauförderer mit Aufzugsmodul entwickelt. Damit können auch Streckenführungen mit Höhenabgleich zwischen Bestückung und Entnahme mit einem klassischen Stauförderer abgebildet werden.

…mehr
Still-Ausbildung

Still verdoppelt KapazitätenMehr Azubis gegen Fachkräftemangel

Zum Ausbildungsbeginn 2018 verdoppelt der Intralogistik-Anbieter bundesweit die Ausbildungskapazitäten in seinen Niederlassungen: 40 neue Auszubildende machen dort zukünftig jährlich ihren Aufschlag im Berufsbild Mechatronik.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige