Fördertechnik

Schluss mit der Schikaniererei

Wendelschwingförderer sind an sich einfache und universelle Geräte. Erst die aufwendigen und filigranen Schikanen zum Aussortieren der Teile machen aus Ihnen empfindliche Einzelstücke. Das ließ die Ingenieure bei MRW nicht ruhen und so gaben Sie dem Wendelschwingförderer mit einem Bildverarbeitungssystem seine Einfachheit und Universalität zurück. Dieses System sitzt an einer kleinen Förderstrecke am Ende des Topfes und erkennt, ob die geförderten Teile richtig liegen oder nicht. Falls nicht, wirft sie ein Luftstrahl wieder zurück in den Topf. So einfach kann das sein.

Das Einlernen auf neue Teile ist dank der bewusst einfach gehaltenen Bedieneinheit schnell und sicher. Die Steuerung merkt sich bis zu 120 verschiedene Teile, zwischen denen Sie schnell hin- und herschalten können. Falls Sie also mit häufig wechselnden Zuführteilen arbeiten, Teilemengen entmischen wollen oder die zugeführten Teile gleichzeitig zählen wollen, sind Sie bei den Schwaben genau richtig. Trotz der anfänglich höheren Investitionskosten macht sich nicht nur hier ein Topf mit Auge allein durch seine Flexibilität und Schnelligkeit bald bezahlt. mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zuführsystem

Laser führt zu

Sinterteile mit rechteckiger bis fast quadratischer Kontur müssen an den Außenkanten geschliffen werden, dabei kann eine Schleifmaschine immer zwei Kanten gleichzeitig bearbeiten. Die beiden verbleibenden Kanten müssen in einem erneuten Vorgang...

mehr...

Handhabungstechnik

Staukammer-Konzept

Sicheres Vereinzeln sehr ähnlicher Teile Mit dem Robo-Pot-Zuführsystem von MRW lassen sich unterschiedlichste Kontaktstifte optisch überwachen, vereinzeln sowie sortenrein und lagerichtig zuführen. Ein Vision-System erfasst alle Prüflinge.

mehr...
Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...

Mobile Verladerampe

Mittelachse führt geradeaus

Die mobile Verladerampe BK912 ist eine oft verwendete Verladerampe zur Be- und Entladung von Lkw und Containern. Durch die mittig angeordnete Schwimmachse läßt sich die Rampe optimal verfahren und benötigt während des Rangierens nur wenig Platz.

mehr...