Fördertechnik

Schluss mit der Schikaniererei

Wendelschwingförderer sind an sich einfache und universelle Geräte. Erst die aufwendigen und filigranen Schikanen zum Aussortieren der Teile machen aus Ihnen empfindliche Einzelstücke. Das ließ die Ingenieure bei MRW nicht ruhen und so gaben Sie dem Wendelschwingförderer mit einem Bildverarbeitungssystem seine Einfachheit und Universalität zurück. Dieses System sitzt an einer kleinen Förderstrecke am Ende des Topfes und erkennt, ob die geförderten Teile richtig liegen oder nicht. Falls nicht, wirft sie ein Luftstrahl wieder zurück in den Topf. So einfach kann das sein.

Das Einlernen auf neue Teile ist dank der bewusst einfach gehaltenen Bedieneinheit schnell und sicher. Die Steuerung merkt sich bis zu 120 verschiedene Teile, zwischen denen Sie schnell hin- und herschalten können. Falls Sie also mit häufig wechselnden Zuführteilen arbeiten, Teilemengen entmischen wollen oder die zugeführten Teile gleichzeitig zählen wollen, sind Sie bei den Schwaben genau richtig. Trotz der anfänglich höheren Investitionskosten macht sich nicht nur hier ein Topf mit Auge allein durch seine Flexibilität und Schnelligkeit bald bezahlt. mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zuführsystem

Laser führt zu

Sinterteile mit rechteckiger bis fast quadratischer Kontur müssen an den Außenkanten geschliffen werden, dabei kann eine Schleifmaschine immer zwei Kanten gleichzeitig bearbeiten. Die beiden verbleibenden Kanten müssen in einem erneuten Vorgang...

mehr...

Handhabungstechnik

Staukammer-Konzept

Sicheres Vereinzeln sehr ähnlicher Teile Mit dem Robo-Pot-Zuführsystem von MRW lassen sich unterschiedlichste Kontaktstifte optisch überwachen, vereinzeln sowie sortenrein und lagerichtig zuführen. Ein Vision-System erfasst alle Prüflinge.

mehr...
Anzeige

Laufrolle

Jetzt ohne Rippen

Faigle hat eine neue Rolle vorgestellt: glatte Konturen, schmale Lauffläche und modernes Farbkonzept sind die Merkmale. Der Hersteller hat die Rolle für den Einsatz in Paket- und Gepäcksortieranlagen entwickelt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

De-Man-Palettieranlage

Packt den Mehlsack auf die Palette

Für die Schapfen Mühle hat de Man eine flexible Palettieranlage für Säcke mit Mehl und Schrot entwickelt. Herausforderung war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke, die durch einen eigens entwickelten Greifer nun perfekt gestapelt...

mehr...

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...